bedeckt München 20°

Helmut Kohls Söhne im Gespräch:"Meine Mutter hat meinen Vater geprägt."

SZ: Wie hat sich der Blick auf Ihre Mutter verändert?

Hannelore Kohl

So kannte man Hannelore Kohl nicht: Lässig und unkonventionell mit Zigarette.

(Foto: Helmut R. Schulze/Eigenverlag)

Peter Kohl: Es gibt verschiedene Hannelore-Kohl-Bilder, je nachdem, aus welcher Entfernung man sie betrachtet, zu Lebzeiten oder danach. Sie hatte einen schweren Lebensweg, es gab Brüche, Dramen. Meine Mutter kam aus einer Generation, die ihre zentrale Prägung durch den Zweiten Weltkrieg erfahren hat, so wie Millionen andere Deutsche auch, die in die Nachkriegszeit hineingewachsen sind und dann ihre Karrieren entwickelten.

SZ: Sie sprechen jetzt von der Karriere Ihres Vaters.

Peter Kohl: Von der Karriere der Familie, in der man sich gemeinsam ein Leben aufgebaut hat. Ich sehe das so: Wenn am Ende verschiedene Generationen den Film über meine Mutter betrachten, dann sollte die Großmutter sich wiedererkennen können, die Mutter und hoffentlich auch die Tochter. Alle werden etwas in ihr von sich finden können.

SZ: Hat die Art und Weise, wie Ihre Mutter an der Seite Ihres Vaters lebte, den Politiker Helmut Kohl überhaupt erst ermöglicht?

Walter Kohl: Absolut. Meine Mutter hat meinen Vater entscheidend mitgeprägt, auch weil hier zwei verschiedene Biografien aus Deutschland zusammengefunden haben. Meine Mutter ist in Leipzig aufgewachsen, und wenn man die deutsche Wiedervereinigung betrachtet, war es von Bedeutung für deren Verlauf, dass meine Mutter den anderen deutschen Hintergrund hatte. Vielleicht hätte mein Vater ohne die Kenntnis des Lebensweges meiner Mutter in den Themen der Wiedervereinigung manchmal anders entschieden. Meine Mutter kam eben nicht aus Düsseldorf oder München, sondern aus Leipzig. Auch in der Beurteilung von Menschen hatte sie einen guten Instinkt. Sie schaute über Parteigrenzen hinweg und war eine ganz wichtige Ratgeberin unseres Vaters.

SZ: Der Eindruck war eher, dass Ihr Vater keinen Rat in der Familie suchte.

Peter Kohl: Das kann man nicht so pauschal sagen, das hing sehr vom Thema ab .