Nachfolge von Tom Buhrow:Ja, er will

Lesezeit: 2 min

Helge Fuhst ist Zweiter Chefredakteur von ARD-aktuell. (Foto: Christian Charisius/picture alliance/dpa)

Ende Juni wird im WDR eine Intendantin oder ein Intendant gewählt. Zu den erwarteten Bewerbern gesellt sich Helge Fuhst, ein Mann mit Reformehrgeiz.

Von Claudia Tieschky

In der WDR-Wahl Ende Juni könnte ein Bewerber für eine Überraschung sorgen, der bisher überhaupt nicht gehandelt wurde. Zur Erinnerung: Im größten Sender der ARD wird Amtsinhaber Tom Buhrow, 65, zum Jahresende und damit ein halbes Jahr vor Ende seiner zweiten Amtszeit aufhören. Die Bewerbungsfrist für Buhrows Nachfolge endete am 16. Mai. Als Favorit gilt nach wie vor der WDR-Programmdirektor Jörg Schönenborn, ein erfahrener, präziser und auch fernsehbekannter Sendermanager mit inhaltlicher Heimat in der Information, der zum WDR beinahe so sehr gehört wie die Maus. Für Schönenborn, Jahrgang 1964, wäre der Aufstieg zum Intendanten die perfekte Vollendung der Karriere. Aber wäre er der Mann, der den WDR reformiert in einer Zeit, in der sich die ARD radikal neu erfinden muss?

Zur SZ-Startseite

SZ Plus"Bridgerton" auf Netflix
:Schön, doof

Keine Serie ist so schön und gleichzeitig so doof wie "Bridgerton". Zur dritten Staffel der flamboyantesten Romantik-Serie auf Netflix: gemischte Gefühle.

Von Aurelie von Blazekovic

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: