bedeckt München 17°

Harry Shearer:Stimme von Mr. Burns und Ned Flanders verlässt die Simpsons

Mr. Burns und Waylon Smithers sind nur zwei von vielen Charakteren, die Harry Shearer in der US-Version der "Simpsons" gesprochen hat.

(Foto: AP)

Aus nach 26 Jahren und 26 Staffeln: Harry Shearer wird künftig keine Rollen in der US-Zeichentrickserie "Die Simpsons" mehr sprechen. Was aus seinen unzähligen Figuren wird, ist ungewiss.

Mr. Burns, Rektor Skinner, Ned Flanders, Dr. Hibbert, Otto, Reverend Lovejoy, Scratchy, Gott... Die Liste der Simpsons-Charaktere, denen der amerikanische Schauspieler Harry Shearer seine Stimme geliehen hat, ist lang (siehe unten). Seit Ende der 1980er Jahre gehören diese Figuren zum festen Ensemble der US-Zeichentrick-Serie. Ob das so bleibt, ist ungewiss. Denn Harry Shearer wird die Simpsons nach mehr als 25 Jahren verlassen.

Shearer verkündete seinen Abschied auf Twitter. Er zitierte den Anwalt des Simpsons-Produzenten James L. Brooks mit den Worten: "Die Show wird weitergehen, Harry ist nicht mehr dabei. Ich wünsche ihm alles Gute." Die Arbeiten an der 27. Staffel der Simpsons haben bereits ohne Shearer begonnen.

Shearer deutete in einem zweiten Tweet an, dass Vertragsstreitigkeiten zum Bruch mit den Produzenten geführt hätten. Er habe gewollt, "was wir immer hatten: die Freiheit, auch andere Dinge zu tun." Die amerikanische Webseite The Daily Beast schreibt, Shearer sei "gefeuert" worden.

Shearer hatte seit der ersten Folge im Jahr 1989 zur Besetzung der Simpsons gehört. Für seine Rollen bei den Simpsons wurde er im vergangenen Jahr mit einem Emmy ausgezeichnet. Daneben schrieb er auch Bücher und spielte in einigen Filmen mit.

© SZ.de/pamu/gba
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema