bedeckt München 11°
vgwortpixel

"Hamburger Morgenpost":Neue Chefs für "Mopo"

Redaktionsleitung sowie Geschäftsführung verlassen das Blatt: Wie der neue Besitzer der Boulevardzeitung die Führungsspitze umbaut.

Die Führungsspitze der Hamburger Morgenpost soll nach dem Verkauf des Verlages an den Digital-Unternehmer Arist von Harpe vollständig austauscht werden. Die Redaktionsleitung sowie die Geschäftsführung verlassen das Blatt. Wie die taz berichtet, sollen Chefredakteur Frank Niggemeier und sein Stellvertreter Alexander Krug gehen, auch Verlagsleiterin Susan Molzow, die die Mopo selbst kaufen wollte, soll dem neuen Team nicht mehr angehören. Molzows Platz will demnach nach der neue Besitzer von Harpe selbst einnehmen. Als neuer Chefredakteur soll laut Bericht der Ex-Vizechefredakteur Maik Koltermann zurück ins Haus kommen. Im vergangenen Sommer hatte dieser das Boulevardblatt im Streit mit Krug verlassen.

© SZ vom 28.02.2020 / SZ
Zur SZ-Startseite