RTL und Gruner+Jahr:"Ihr habt uns Leser geklaut, und die wollen wir zurück"

RTL und Gruner+Jahr: "Das war eine unserer ersten Fragen: Ist es nicht schon zu spät?" Gregor Peter Schmitz, Chefredakteur vom "Stern", muss sein Magazin in eine digitale Zukunft führen.

"Das war eine unserer ersten Fragen: Ist es nicht schon zu spät?" Gregor Peter Schmitz, Chefredakteur vom "Stern", muss sein Magazin in eine digitale Zukunft führen.

(Foto: Daniela Kreisl/RTL NEWS)

Nach dem Kahlschlag muss Chefredakteur Gregor Peter Schmitz beim "Stern" für Aufbruchstimmung sorgen. Ein Interview über Stellenstreichungen, Digitalabos - und Dieter Bohlen.

Interview von Anna Ernst und Claudia Tieschky

In seinem Büro am Hamburger Baumwall steht die Hitze. Stern-Chefredakteur Gregor Peter Schmitz blickt von dort aus auf den Hafen. Aber nicht mehr lange. Anfang des Jahres haben RTL und der Mutterkonzern Bertelsmann einen Kahlschlag beim Traditionsverlag Gruner+Jahr angeordnet. 500 Stellen werden gestrichen - und zahlreiche Magazintitel. Bis 2025 sollen die verbleibenden Redaktionen sich kleinersetzen. Ein Einschnitt, der Spuren hinterlässt.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusHeike Makatsch
:"50 werden, das war wie eine Schallmauer"

Schauspielerin Heike Makatsch über das Altern im Filmgeschäft, ihre Erfahrungen mit Til Schweiger und ihre neue Serie "Der König von Palma".

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: