bedeckt München 20°

Fernsehen:Grimme-Preis geht erstmals an Amazon

Neue Amazon Prime Serie 'Beat'

Jannis Niewöhner und Karoline Herfurth in der Amazon-Serie "Beat".

(Foto: dpa)
  • Neben Beat werden in der Kategorie "Fiktion" die Serien Bad Banks und Hackerville sowie die ARD-Komödie "Familie Lotzmann auf den Barrikaden" und die Berliner Tatort-Folge "Meta" ausgezeichnet.
  • In der Kategorie "Information & Kultur" gehen die Auszeichnungen ausschließlich an öffentlich-rechtliche Sender.

Mit der Auszeichnung für die Serie Beat geht erstmals ein Grimme-Preis an Amazon Prime. Die in einem Berliner Technoclub spielende Produktion zeichne sich durch ein "furioses Zusammenspiel von Drehbuch, Kamera und Regie" aus, hieß es bei der Bekanntgabe der Preisträger im Essener Grillo-Theater.

"Fiktion"

Neben Beat werden in der Kategorie "Fiktion" die Serien Bad Banks (ZDF/Arte) und Hackerville (TNT/HBO Europa) sowie die ARD-Komödie "Familie Lotzmann auf den Barrikaden" und die Berliner Tatort-Folge "Meta" ausgezeichnet. Die Auszeichnung von gleich drei Serien zeige "die Vielfalt, Innovationsfreude und den Stellenwert des Formats", so die Direktorin des Grimme-Instituts, Frauke Gerlach.

Information & Kultur

In der Kategorie "Information & Kultur" gehen die Auszeichnungen ausschließlich an öffentlich-rechtliche Sender. Dazu gehören die Dokumentation "Betrug - Aufstieg und Fall eines Hochstaplers" (SWR) sowie die MDR/NDR-Produktion für "Die Story im Ersten" mit dem Titel "Am rechten Rand". Dazu kommen "Kulenkampffs Schuhe" (SWR/HR) und der WDR-Dreiteiler "Ungleichland - Reichtum, Chancen, Macht".

Kinder & Jugend

In der Kategorie "Kinder & Jugend" wird zum ersten Mal ein Spezialpreis vergeben: Die Jury zeichnet Marco Giacopuzzi "für seine herausragende Autorenleistung, sein Gespür für Themen und Protagonisten und die sensible und berührende Umsetzung von Beiträgen zur Reihe "Schau in meine Welt" (HR) aus. Für das Funk-Format "Bohemian Browser Ballett" (SWR) gibt es ebenso einen Preis wie für die vom SWR verantwortete KiKA-Reihe "Animanimals".

Unterhaltung

In der Grimme-Kategorie "Unterhaltung" geht zum zweiten Mal in Folge ein Preis an Kabarettistin Maren Kroymann für die nach ihr benannte Sketch-Show "Kroymann" (RB/SWR/NDR). Außerdem befand die Jury die Sat.1-Sendung "CATCH!" mit Comedian Luke Mockridge und "Lass dich überwachen! - Die PRISM IS A DANCER Show" mit Jan Böhmermann (ZDF neo) für preiswürdig.

Mit dem Preis "Besondere Journalistische Leistung" wird Isabel Schayani ausgezeichnet. Die Jury lobt die besondere Qualität der Tagesthemen-Kommentare, Weltspiegel-Moderationen und WDRforyou-Beiträge der 52-Jährigen.

Der Publikumspreis der "Marler Gruppe" geht an "Im Schatten der Netzwelt - The Cleaners" (WDR/NDR/RBB in Zusammenarbeit mit ARTE). Der Film erzählt die Geschichte von fünf Content- Moderatoren aus Manila, die im Auftrag der großen Silicon-Valley-Konzerne belastende Fotos und Videos aus den Sozialen Netzwerken wie Facebook, YouTube und Twitter sichten und löschen.

Der undotierte Grimme-Preis ist der renommierteste Fernsehpreis in Deutschland. Die diesjährige Verleihung findet am 5. April in Marl statt.

Fernsehen Träumt weiter

Dokumentarfilm über Hollywood

Träumt weiter

Die Hoffnung, endlich Karriere zu machen: "A Song of an unknown Actress" erzählt von fünf jungen Schauspielerinnen in Los Angeles.   Von Susan Vahabzadeh