Gemeinsam mit Til Schweiger Helene Fischer spielt im NDR-"Tatort"

Stehen bald zusammen vor der Kamera: Helene Fischer und Til Schweiger.

(Foto: dpa)
  • Helene Fischer bekommt eine Rolle im NDR-Tatort mit Til Schweiger.
  • Die Doppelfolge mit der Sängerin soll im Herbst 2015 ausgestrahlt werden.

Über die Rolle

Helene Fischer, 30, wird in einer neuen Tatort-Folge aus Hamburg an der Seite von Til Schweiger (Kommissar Nick Tschiller) und Fahri Yardim (sein Kollege Yalcin Gümer) zu sehen sein. Wie der NDR bereits am Samstag mitteilte, werde die Sängerin an fünf Drehtagen im kommenden November in der Krimireihe spielen. Sie soll die Rolle der "Leyla" verkörpern.

Nach Informationen der Bild-Zeitung spielt Leyla eine ambivalente und vielschichtige Rolle in der Geschichte. Es geht um den berüchtigten Astan-Clan, der die Familie von Kommissar Nick Tschiller (Til Schweiger) bedroht. Auf welcher Seite Leyla stehe, sei unklar. Sicher sei hingegen, so die Zeitung weiter, dass der Schlagerstar im Krimi nicht singen werde.

Berühmte Sidekicks

Schön daneben

Das sagt der NDR

"Das ganze Team freut sich sehr auf Helene und auf die Dreharbeiten mit ihr", erklärte der Programmbereichsleiter Fiktion & Unterhaltung im NDR, Thomas Schreiber. "Nach den Probeaufnahmen aus dem vergangenen Jahr sind wir sicher: Sie wird in ihrer Rolle als Leyla alle Zuschauer und Kritiker überraschen."

Das sagt das Netz

Hintergrund

Seit dem 19. September wird laut NDR bereits in Hamburg und Umgebung eine Doppelfolge unter der Regie von Christian Alvart gedreht. Arbeitstitel: "Schwarzer Ritter" und "Fegefeuer". Die insgesamt vier Folgen erzählen eine zusammenhängende Geschichte. Die ersten beiden Teile, "Willkommen in Hamburg" und "Kopfgeld", wurden bereits im März 2013 und März 2014 ausgestrahlt. Die Folgen drei und vier sollen voraussichtlich im Herbst 2015 im Ersten gezeigt werden, der letzte Teil die Auflösung der Geschichte bringen.

Quintessenz

Von Tchibo über VW bis Meggle (genau, die mit der Kräuterbutter) hält Helene Fischer ihr Gesicht für alles in die Kamera, warum also nicht auf für den Tatort? Die Krimireihe hat in den vergangenen Monaten sehr gute Quoten-Erfahrungen mit Auftritten prominenter Gastdarsteller gemacht - Barde Roland Kaiser, Musiker Frank Zander (beide im Tatort: Münster) und Autor Frank Schätzing (im Tatort: Kiel) sind nur drei Beispiele.

Ihre Frage Wie lässt sich Helene Fischers Erfolg erklären?
Ihre Frage
Ihre Frage

Wie lässt sich Helene Fischers Erfolg erklären?

Sie ist der größte Schlagerstar, den dieses Land gerade zu bieten hat. Helene Fischer hält sich seit Monaten in den Charts und verkauft mehr als fünf Millionen Platten. Wer aber, wie unser Autor, ihren Erfolg ergründen will, begibt sich auf dünnes Eis.

Dem erzählerisch recht eindimensionalen Tatort-Ableger mit Til Schweiger kann ein prominentes Gesicht, ach was, das prominente Gesicht Deutschlands also nur guttun. Zumal die quantitative Zuschauergunst von Kommissar Nick Tschillers erstem Fall (12,57 Millionen) zu Auftritt Nummer zwei (10,12 Millionen) spürbar nachgelassen hat. Helene Fischer auf der anderen Seite erschließt sich mit dem Auftritt im Sonntagabendkrimi ein weiteres Geschäftsfeld. Ergo: eine klassische Win-Win-Situation.

Tatort Wer ermittelt wo mit welchen Tricks?

"Tatort"-Kommissare im Überblick

Wer ermittelt wo mit welchen Tricks?

Zwei Mädels in Dresden, ein Pärchen in Weimar und die Münchner seit 25 Jahren. Alles, was Sie über die "Tatort"-Kommissare wissen müssen - in unserer interaktiven Grafik.   Von Carolin Gasteiger und Jessy Asmus