TV-Kritik zur EM:Wahre Größe

Lesezeit: 3 min

Der dänische Kapitän Christian Eriksen. (Foto: Angelika Warmuth/Reuters)

Per Mertesacker ist kleiner, als Christoph Kramer dachte. Groß sind die beiden beim Integrieren einer neuen Kollegin. Beim zweiten EM-Abend im ZDF kommen aufwühlende Erinnerungen hoch.

Von Bernhard Heckler

Manchmal muss sich die endgültige Formation der Mannschaft im Turnierverlauf erst noch finden. So kommt es, dass ZDF-Spielführer Jochen Breyer gleich zu Beginn des zweiten Vorrundentags eine Nachnominierung bekannt gibt: „Wir stellen um von Dreier- auf Viererkette.“ Der Emre Can der Runde ist weiblich und heißt Friederike „Fritzy“ Kromp. Hauptberuflich ist sie Cheftrainerin der U-16-Juniorinnen-Nationalmannschaft. Ob sie nach dem Breyer-Anruf ihren Urlaub abgebrochen hat, ist nicht bekannt.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusTV-Kritik zur EM
:Die erträgliche Leichtigkeit des Beins

Magenta TV ist für den Zuschauer der erwartet unbequeme Auftaktgegner. Der Schlüssel zum Spiel liegt in einem öffnenden Pass von Friedrich Nietzsche zu Johannes B. Kerner.

Von Cornelius Pollmer

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: