Längst nicht alle Kriegsberichterstatter überlebten den Einsatz. Horst Faas, links, und Richard Pyle, ehemaliger Chef des Saigon-Büros von AP, begutachten 1998 eine Hubschrauber-Absturzstelle in Laos. Hier starben 1971 vier Vietnamkriegs-Fotografen.

Faas verfasste über seine vier Kollegen Larry Burrows, Henri Huet, Kent Potter und Keisaburo Shimamoto das Buch "Lost Over Laos. A true story of tragedy, mystery, and friendship" und organisierte 2008 im Newseum in Washington D.C. eine Ausstellung ihrer Werke.

Bild: AP 11. Mai 2012, 14:482012-05-11 14:48:16 © Süddeutsche.de/mahu/ihe