Flaute im TVSerientipps gegen das Sommerloch

Binge-Watching geht auch an den heißesten Tagen des Jahres. Sieben Vorschläge, vom vergessenen Geheimtipp bis zum aktuellen Highlight.

Misfits

Fünf jugendliche Straftäter werden vom Blitz getroffen und haben danach Superkräfte, die sie nicht nur für das Gute und Schöne einsetzen, sondern den ein oder anderen Sozialarbeiter um die Ecke bringen. Klingt wie absoluter Quatsch? Das ist die britische Serie Misfits auch. Allerdings Quatsch, der süchtig macht. Allein der White-Trash-Queen Kelly, die nach dem Unwetter plötzlich Gedanken lesen kann, dabei zuzusehen, wie sie sich in übelstem Slang durch die Sozialstunden flucht - herrlich!

Hinzukommen noch: ein großartiger Soundtrack, coole Outfits und ziemlich lustige Sexszenen. Ein Glücksfall, dass Netflix die von 2009 bis 2013 in Großbritannien ausgestrahlte Serie wieder hervorgekramt hat. Fazit: Misfits ist für alle, die True Blood lieben (fast so blutig, fast so viel Sex, mindestens genauso trashig) und Game of Thrones vergöttern - denn eine der Hauptfiguren, Simon "Stary Eyes" Bellamy, wird von Iwan Rheon verkörpert. Den kennen GoT-Fans als absolut grausamen Bösewicht Ramsay Bolton. Von Hannah Beitzer

Bild: © E4 5. August 2016, 17:172016-08-05 17:17:07 © SZ.de/doer/muth