bedeckt München 25°

Filmkritik:Liebes Tagebuch

Netflix erzählt in der Dokumentation "Voyeur" von der seltsamen Verbindung zwischen Reporterlegende Gay Talese und dem Spanner Gerald Foos.

1980 fand Gay Talese, die große New Yorker Reporterlegende, ein Geschenk in seinem Briefkasten. Ein Mann aus Denver bot ihm in einem langen Brief seine sehr bizarre Lebensgeschichte an. Wenige Tage später kroch Talese mit dem Mann bereits auf dem Dachboden des "Manor House Motel" herum, Foos' "Aussichtsplattform", und beobachtete von oben die Gäste beim Sex.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
10 Jahre Stuxnet
Der Hack, der die Welt aufschreckte
Teaser image
Psychologie
Kann man Selbstdisziplin lernen?
Teaser image
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
Teaser image
Ernährung
Die ersten 1000 Tage entscheiden
Teaser image
Corona-Soforthilfe
"Zugegeben, da habe ich recht großzügig gerechnet"
Zur SZ-Startseite