Disenchantment (Netflix)

Die Hauptfigur der Serie ist Bean, eine 19-jährige Prinzessin mit schneeweißem Haar, die lieber in der Taverne rumhängt, Bier trinkt und Poker spielt, als daheim auf dem Hof Prinzessinnendinge zu tun. Als ihr Vater, der dicke, dümmliche König, sie mit einem noch dümmlicheren Prinzen vermählen will, weigert sie sich und kämpft fortan Folge für Folge für ihre Freiheit und ihr Recht auf Glück.

"Disenchantment" ist die neue Zeichentrickserie von "Simpsons"-Erfinder Matt Groening. Mit der Familie aus Springfield hat "Disenchantment" neben dem typischen Zeichenstrich Groenings (Glubschaugen, kleine Nasen, große Überbisse) vor allem eines gemeinsam: seine Humorfarbe. Das ist eine ganze Menge, und sowohl die Stärke als auch der Fluch der Serie: Sie vereint all das, was die "Simpsons" seit mehr als zwei Jahrzehnten großartig macht, doch sie fügt dem erprobten Konzept des anarchistischen Erzählens auf höchstem Niveau nichts Neues hinzu. Doch selbst wenn die Perfektion der späteren "Simpsons" hier auch in Zukunft nicht erreicht werden sollte, bleibt "Disenchantment" eine unterhaltsame Zeichentrick-Sitcom mit liebenswerten Figuren und einem fantastischen Klezmer-Jazz-Soundtrack.

Lesen Sie hier die vollständige Rezension von Wolfgang Luef.

Bild: Netflix 6. September 2018, 05:292018-09-06 05:29:49 © SZ.de/khil/doer