bedeckt München
vgwortpixel

Fake News:Die Lügen-Detektive

Illustration: SZ-Grafik

Um nicht länger ein unkontrollierter Basar für Falschmeldungen zu sein, interessiert Facebook sich jetzt für das Aufdecken von Fake News. Die klassischen Medien sind skeptisch - und rüsten selbst zum Kampf gegen Desinformation.

Die Liste der Unglaublichkeiten ist lang. Auf dem Bildschirm reihen sich in einer Tabelle Dutzende angebliche Sensationsmeldungen: "WDR-Leiter packt aus: Die Regierung erlaubt uns keine freie Berichterstattung", heißt es in einer Überschrift. Die Schlagzeile im Feld darüber verspricht Details zu einer Gruppenvergewaltigung durch "Migranten". Ganz oben lockt der Titel mit einer vermeintlich spektakulären Enthüllung: "Aufgedeckt: Vater von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz liquidierte im KZ".

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Beruf
Worauf es Millennials im Job ankommt
Teaser image
Psychologie
Was einen guten Therapeuten ausmacht
Teaser image
Esther Perel im Interview
"Treue wird heute idealisiert"
Teaser image
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
Teaser image
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"