Fake News:Die Lügen-Detektive

Fake News: Illustration: SZ-Grafik

Illustration: SZ-Grafik

Um nicht länger ein unkontrollierter Basar für Falschmeldungen zu sein, interessiert Facebook sich jetzt für das Aufdecken von Fake News. Die klassischen Medien sind skeptisch - und rüsten selbst zum Kampf gegen Desinformation.

Von Sebastian Jannasch

Die Liste der Unglaublichkeiten ist lang. Auf dem Bildschirm reihen sich in einer Tabelle Dutzende angebliche Sensationsmeldungen: "WDR-Leiter packt aus: Die Regierung erlaubt uns keine freie Berichterstattung", heißt es in einer Überschrift. Die Schlagzeile im Feld darüber verspricht Details zu einer Gruppenvergewaltigung durch "Migranten". Ganz oben lockt der Titel mit einer vermeintlich spektakulären Enthüllung: "Aufgedeckt: Vater von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz liquidierte im KZ".

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Erster Flug nach Mallorca vom Flughafen Stuttgart In Stuttgart startet der erste Flug nach Palma de Mallorca Euro Wings
Reiseverhalten
"Die allermeisten Deutschen machen ohnehin nur eine Urlaubreise pro Jahr"
Wachbataillon
Verteidigungspolitik
Bundeswehr am Limit
mann,pool,muskulös,selbstverliebt,selfie,männer,männlich,schwimmbad,schwimmbecken,swimming pool,swimmingpool,muskeln,fot
Psychologie
"Menschen mit narzisstischer Struktur sind sehr gut darin, Teams zu spalten"
Young couple enjoying a coffee date; gute frage
Empathie
"Wir vertragen nicht viel Oberflächlichkeit"
DEU , DEUTSCHLAND : Eine Filiale der Postbank in Bonn , 25.01.2018 DEU , GERMANY : A branch office of Postbank in Bonn
Verbraucherschutz
Das Chaos um die Bankgebühren
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB