bedeckt München 29°

ESC:Absage wegen Pandemie

Der für Mitte Mai geplante Eurovision Song Contest (ESC) ist abgesagt. Der Organisator, die Europäische Rundfunkunion, teilte diese Entscheidung am Mittwoch mit. Grund ist die Unsicherheit für die Planungen durch das Coronavirus. Das internationale Musikevent hätte vom 12. bis 16. Mai in Rotterdam stattfinden sollen. Ein neues Datum wurde zunächst nicht genannt. Für Deutschland hätte Ben Dolic mit dem Lied The Violent Thing antreten sollen. Der für den deutschen Beitrag zuständige ARD-Koordinator Unterhaltung, Thomas Schreiber, sagte: "Das haben wir erwartet und befürchtet - es ist leider die einzig richtige Entscheidung." Auch die niederländischen Ausrichter zeigten Verständnis. 41 Länder wollten am diesjährigen ESC teilnehmen. Nach Schätzungen verfolgten die Show im vergangenen Jahr 200 Millionen Zuschauer in aller Welt.

© SZ vom 19.03.2020 / dpa/epd

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite