Käufer für Magazin "Emotion":Eine Zukunft für "Emotion"

Käufer für Magazin "Emotion": Führt ihr Lebenswerk weiter: Katarzyna Mol-Wolf.

Führt ihr Lebenswerk weiter: Katarzyna Mol-Wolf.

(Foto: Tina Luther)

Der Kölner Verleger Timo Busch übernimmt die insolvente Frauenzeitschrift - mit der bisherigen Verlegerin Katarzyna Mol-Wolf als Herausgeberin.

Von Claudia Tieschky

Das Magazin galt in der deutschen Medienbranche als Vorzeigemodell dafür, dass Leidenschaft zum Erfolg führt: Als Gruner + Jahr für das Frauenmagazin Emotion keine Zukunft mehr sah, erwarb es die Juristin und bisherige Verlagsleiterin Katarzyna Mol-Wolf im Jahr 2009 im Management-Buy-out. Mol-Wolf fand Investoren und baute die Marke auch nach und nach aus - mit Schwerpunkt auf Psychologie, Business und Veranstaltungen wie die um den jährlich verliehenen "Emotion Award", mit dem "großartige Frauen" ausgezeichnet werden sollen, "damit sie andere Frauen ermutigen, ihre Ideen und Visionen zu verfolgen" - so schrieb es Mol-Wolf anlässlich der aktuellen Preisverleihung am 8. November in Hamburg.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusWest-Eastern Divan Orchestra
:Hier spielt die Hoffnung

Michael Barenboims West-Eastern Divan Orchestra vereint palästinensische und israelische Musiker. Was wird nun aus dem Friedensprojekt seines Vaters? Ein Treffen in Berlin.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: