bedeckt München
vgwortpixel

DSGVO:Bußgeldfälle nehmen drastisch zu

Seit der Einführung der Datenschutzgrundverordnung werden laut einer Befragung viel häufiger Strafen fällig.

Im Jahr 2019 sind in Deutschland mindestens 185 Bußgelder wegen Datenschutz-Verstößen verhängt worden, im Vorjahr waren es noch 40. Wie eine Umfrage des Handelsblatts unter den Datenschutzbeauftragten der Länder ergab, wurden seit dem Start der Datenschutz-Grundverordnung DSGVO im Mai 2018 225 Bußgelder ausgesprochen. Im bevölkerungsreichsten Land Nordrhein-Westfalen wurden 2019 demnach 64 Bußgelder (2018: 33) verhängt. In Berlin mit 44 (2018: 2), in Niedersachsen 19 (2018: 0), in Baden-Württemberg 17 (2018: 2). Das Saarland sprach in sechs Fällen Bußgelder aus (2018: 1). Mecklenburg-Vorpommern hatte keine Angaben gemacht.