Süddeutsche Zeitung

Neuer Disney-Streamingdienst:Disney Plus ab Frühjahr 2020 in Deutschland

Zum Start sollen mehr als 500 Filme und 7500 Serienepisoden verfügbar sein - damit dürfte Disney zum ernsthaften Konkurrenten für Amazon und Netflix werden.

Das Filmstudio Walt Disney Company steigt in den Streamingmarkt ein. Der Streamingdienst "Disney Plus" startet am 12. November in den USA. Am Donnerstag gab Disney-Chef Bob Iger nun auch den Starttermin für West- und Mitteleuropa bekannt und nannte den 31. März 2020 für die Länder England, Spanien, Frankreich, Italien und Deutschland.

Zum Start sollen in Europa mehr als 500 Filme und 7500 Serienepisoden verfügbar sein. Diese Filmothek soll, so Iger, bis 2025 auf 620 Filme und 10 000 Serienfolgen anwachsen. Laut dem Branchenblatt Deadline sagte Iger am Donnerstag auch, Disney Plus solle ab Jahresende 2024 pro Jahr 60 Filme aus Eigenproduktionen herausbringen. Was das Angebot in Deutschland kosten wird, steht noch nicht fest.

Schon während der Planungsphase des Dienstes hat Disney Teile des Medienunternehmens 21st Century Fox übernommen und sich damit die Rechte an Marken wie den Simpsons oder der Avatar-Filmreihe gesichert. Disney gehören außerdem die derzeit wertvollsten Marken im Filmgeschäft wie Pixar, Marvel und Lucasfilm und dürfte damit Streamingdiensten wie Netflix und Amazon Konkurrenz machen.

Bestens informiert mit SZ Plus – 14 Tage kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.4673364
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ.de/tmh
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.