bedeckt München 11°
vgwortpixel

Digitales Wachstum:New York Times mit Abo-Rekordzahl

Die New York Times hat erstmals die Marke von fünf Millionen Abonnenten geknackt.

(Foto: Alastair Pike/AFP)

Die Erlöse aus dem digitalen Geschäft erreichen die Marke von 800 Millionen Dollar.

Die New York Times Company hat im vergangenen Jahr erneut ein Wachstum in ihrem digitalen Angebot verzeichnet und erstmals die Marke von fünf Millionen Abonnenten geknackt. Das gab Präsident und Geschäftsführer Mark Thompson am Dienstag in einer Mitarbeiterversammlung bekannt. Der jährliche digitale Erlös stieg zudem zum ersten Mal über 800 Millionen US-Dollar und damit ein Jahr früher als vorgesehen. 2015 hatte dieser Wert noch bei rund 400 Millionen US-Dollar gelegen. Ausschlaggebend für das Rekordergebnis sind vor allem die mehr als eine Million digitaler Abonnements, welche die Zeitung im vergangenen Jahr dazugewonnen hat. Das ist die höchste Zahl seit der Einführung des digitalen Modells im Jahr 2011.

Seit August 2018 hat die New York Times allerdings auch Abos für lediglich einen Dollar pro Woche in alle Welt verkauft. Diese werden nun nach und nach teurer. Die fünf Millionen Abonnenten verteilen sich auf das digitale Nachrichtenangebot mit rund 3,4 Millionen Abos, die Printausgabe mit knapp 900 000 Abonnenten, 600 000 für die Rätsel-Ausgabe NYT Crossword und 300 000 für das Rezept-Angebot NYT Cooking.

© SZ vom 16.01.2020 / SZ
Zur SZ-Startseite