Serie "Die Saat":Einfach gutes Fernsehen

Serie "Die Saat": Das Gute siegt nicht, aber es geht auch nicht unter: Faiza (Yasmina Al Zihairi) spricht mit Polizist Max.

Das Gute siegt nicht, aber es geht auch nicht unter: Faiza (Yasmina Al Zihairi) spricht mit Polizist Max.

(Foto: ARD Degeto/Odeon Fiction/NRK)

Der ARD-Mehrteiler "Die Saat - Tödliche Macht" ist spannend und glänzend besetzt. Ein gelungener Thriller im deutschen Fernsehen? Spoiler: ja.

Von Gerhard Matzig

Sagt er, Heino Ferch als deutscher Polizist Max Grosz, unterwegs in privater, eher halblegaler Auslandsmission, in der ersten Episode des ARD-Mehrteilers Die Saat: "Gesund kann jeder." Sagt wieder er, mutmaßlich in der zweiten Episode: "Mir geht's gut." Sagt abermals er, womöglich in der dritten Episode: "Es ist nur die Kälte." Sagt schließlich er: "Mir fehlt nur Schlaf." Und nochmal als Antwort auf die laut Drehbuch sisyphushaft zu stellende Frage, ob es ihm wirklich gut gehe: "Oh ja, wunderbar."

Zur SZ-Startseite
Außenministerin Annalena Baerbock in Paris

SZ PlusExklusivGoethe-Institute
:Betreff: Eigentor

Die Investitionen in die Goethe-Institute waren schön wie ein Elfmeter - einige nun zu schließen, ist hingegen eine schlechte Taktik.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: