Fake News vor der Europawahl:Es regnet Lügen

Lesezeit: 4 min

Ursula von der Leyen, Präsidentin der Europäischen Kommission sowie EU- und EVP-Spitzenkandidatin, besucht einige Wochen vor der Europawahl den CDU-Bundesparteitag. (Foto: Kay Nietfeld/dpa)

Im Wahljahr müssen sich Demokratien mit Massen an Desinformation befassen. Immerhin stehen einige Propagandaschleudern inzwischen unter Beobachtung.

Von Saladin Salem

Wer in den vergangenen Monaten den Namen Ursula von der Leyen in seine Suchleiste eintippte, könnte ein verwirrendes Resultat erhalten haben: ein Schwarz-Weiß-Foto, das Hitler beim Handschlag mit einer jungen Frau zeigt. Ist hier die Großmutter von der Leyens zu sehen? Das wollen zahlreiche Profile weismachen. Ein Beitrag auf X mit dem Bild kam im Verlauf mehrerer Monate laut Plattform auf 2,3 Millionen Ansichten. Dass die Behauptung frei erfunden ist, konnten diverse Faktencheck-Medien ohne große Mühe nachweisen. Als Fake News zirkuliert dennoch die Behauptung frei im Netz, auf Englisch, Deutsch, Kroatisch oder Polnisch, Grenzen gibt es im digitalen Raum nicht.

Zur SZ-Startseite

Desinformation und Propaganda
:Wie Russland digitalen Krieg gegen den Westen führt

Hacker greifen Parlamente an, Bots verbreiten automatisiert Lügen. Seit Jahren versucht Russland, westliche Gesellschaften zu spalten. Auch die deutsche Politik warnt vor der Bedrohung.

Von Simon Hurtz

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: