bedeckt München 17°
vgwortpixel

Film- und Fernsehbranche:"Es darf nicht zum kompletten Shutdown kommen"

Christoph Palmer

Christoph Palmer ist Vorsitzender der Geschäftsführung der Allianz Deutscher Produzenten - Film & Fernsehen. Er war über viele Jahre als Kommunalpolitiker in Stuttgart und ist Vater von drei Kindern.

(Foto: Produzentenallianz)

Corona legt gerade die Filmbranche lahm. Ein Gespräch mit Christoph Palmer, Geschäftsführer der Produzentenallianz, über die Folgen für die Dreharbeiten und die Zuschauer.

Die Corona-Pandemie stürzt die Film- und Fernsehproduktion in eine nie dagewesene Ausnahmesituation, überall in Deutschland stehen Drehs still. Ein Gespräch mit Christoph Palmer, Geschäftsführer der Produzentenallianz.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
USA
Mann ohne Mitgefühl
Teaser image
Sex und Corona
"Sex ist gerade ohnehin sinnvoll: Ein Orgasmus stärkt das Immunsystem"
Teaser image
Bestsellerautor Haig
"Oft haben die Depressionen, die das Leben lieben"
Teaser image
Psychologie
Der Unterschied zwischen Liebe und Verliebtheit
Teaser image
Juli Zeh zur Corona-Krise
"Die Bestrafungstaktik ist bedenklich"
Zur SZ-Startseite