bedeckt München 26°

Moderator des "Heute-Journals":Claus Kleber geht in Rente

Claus Kleber

Ende des Jahres moderiert Claus Kleber zum letzten Mal im Studio des "Heute-Journals", wie das ZDF bestätigt.

(Foto: Michael Probst/Associated Press)

Seit 2003 ist der Moderator beim ZDF-"Heute-Journal". Ende des Jahres hört er auf.

Von Aurelie von Blazekovic

Claus Kleber verlässt das ZDF. Knapp 19 Jahre lang moderierte er das Heute-Journal, nun bestätigt der Sender, dass Kleber sich Ende 2021 verabschieden wird. "Claus Kleber ist noch bis Ende des Jahres für das Heute-Journal im Einsatz. Eine weitere Verlängerung stand nicht zur Diskussion. Über seine Nachfolge wird zu gegebener Zeit informiert."

Bereits im September 2020 hatte Bettina Schausten, stellvertretende ZDF-Chefredakteurin und Leiterin der Hauptredaktion Aktuelles, in einem Interview mit der Deutschen Presse-Agentur mitgeteilt, dass Claus Kleber auf ihre Bitte hin seinen Vertrag noch für sechs weitere Monate bis Ende 2021 verlängert habe. Nun teilte Schausten mit: "Wir freuen uns, dass Claus Kleber noch bis Ende des Jahres an Bord ist. Es stehen ja journalistisch spannende Monate bevor."

Zum "Spiegel" wollte Kleber nicht, lieber blieb er beim Fernsehen

Claus Kleber ist 65 Jahre alt und arbeitet seit 2003 beim ZDF. Davor berichtete der Journalist als ARD-Korrespondent 15 Jahre lang aus den USA, unter anderem live über die Terroranschläge am 11. September 2001 in New York. Vor dem Wechsel zum Heute-Journal leitete er zuletzt das ARD-Studio in London.

Als der Spiegel auf der Suche nach einem Nachfolger für Stefan Aust 2007 Claus Kleber das Angebot machte, neuer Chefredakteur des Nachrichtenmagazins zu werden, lehnte Kleber ab. "Am Ende steht die Überzeugung: Das Fernsehen ist mein Medium", kommentierte er seine Entscheidung damals. Und blieb feste Größe des Heute-Journals, zwischen 2003 und 2008 auch als Redaktionsleiter, und natürlich als Moderator, zuletzt neben Gundula Gause, Marietta Slomka und Christian Sievers.

Ob Kleber in Rente geht, oder wie sein Tagesschau-Kollege Jan Hofer einen Senderwechsel plant, ist bislang nicht bekannt. Laut Bild setzt sich Kleber offenbar zur Ruhe. Eine Anfrage der SZ am Dienstag ließ der Moderator unbeantwortet, dementierte auf Twitter aber humorvoll den Tippfehler einer Online-Nachrichtenseite. Dort war zu lesen, er habe die Nachrichtensendung seit 2003 Jahren moderiert. Richtig sei, schrieb Kleber: seit gefühlt 2003 Jahren.

© SZ/tyc
Zur SZ-Startseite
Pinar Atalay

SZ PlusPinar Atalay
:Warum läuft der ARD das Spitzenpersonal davon?

Erst Matthias Opdenhövel, dann Linda Zervakis, jetzt Pinar Atalay: Immer mehr Moderatorinnen und Moderatoren wechseln zu privaten Sendern. Was die Transfers über den Zustand der Öffentlich-Rechtlichen offenbaren.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB