Lindner bei Maischberger:So sehen Sieger aus

Lesezeit: 2 min

Lindner bei Maischberger: Was bedeutet das Machtwort des Kanzlers im AKW-Streit für die weitere Zusammenarbeit in der Ampel? Diesen und weiteren Fragen stellte sich unter anderem Bundesfinanzminister und FDP-Parteichef Christian Lindner in der Talkshow "Maischberger". Der Formulierungsartist kam am Ende aber kurz in sprachliche Schieflage.

Was bedeutet das Machtwort des Kanzlers im AKW-Streit für die weitere Zusammenarbeit in der Ampel? Diesen und weiteren Fragen stellte sich unter anderem Bundesfinanzminister und FDP-Parteichef Christian Lindner in der Talkshow "Maischberger". Der Formulierungsartist kam am Ende aber kurz in sprachliche Schieflage.

(Foto: Oliver Ziebe/WDR/OH)

Ein Triumph über Habeck? Aber nein, es geht ihm ja nur um die Sache, sagt Christian Lindner. Sandra Maischberger müht sich redlich, den FDP-Chef ins Schlingern zu bringen. Am Ende geht es um eine Grammatikfrage.

Von Josef Kelnberger

Christian Lindner ist seiner Gastgeberin Sandra Maischberger an diesem Abend offenbar ziemlich auf die Nerven gegangen. Anders ist kaum zu erklären, dass sie den FDP-Chef und Bundesfinanzminister ganz am Ende des Gesprächs mit dem schlimmsten Vorwurf konfrontierte, den man diesem Mann wohl machen kann: Er habe einen Grammatikfehler gemacht. Lindner, der Formulierungsartist, und ein Grammatikfehler? Der Reihe nach.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Interview mit Sido
"Mein Problem war selbst für die Profis relativ neu"
Wolf Biermann
"Das sind Dummheiten aus Klugscheißer-Motiven"
Trainer practicing squats with male and female clients in park; Sport Fitness Ernährung
Gesundheit
"Wer abnehmen möchte, sollte das nicht allein über Sport versuchen"
Psychologie
Wie sehr prägen uns unsere Geschwister?
Arbeitskultur
Du bist nicht dein Job
Zur SZ-Startseite