Christian Lindner bei "Maischberger":Hat Christian Lindner ein Herz für Kinder?

Christian Lindner bei "Maischberger": Erklärstunde bei "Maischberger": Finanzminister Lindner zu Gast in der Talkshow.

Erklärstunde bei "Maischberger": Finanzminister Lindner zu Gast in der Talkshow.

(Foto: © WDR/Oliver Ziebe)

Weil bei Elterngeld und Kindergrundsicherung gespart wird, muss der Finanzminister diese Frage gerade öfter beantworten. Also erklärt er bei "Maischberger" den Bundeshaushalt - mit einem kleinen, aber deutlichen Unterschied.

Von Felix Stephan

Der FDP-Finanzminister Christian Lindner musste am Mittwoch mehr als einmal die Frage beantworten, ob er ein Herz für Kinder habe. Das Kabinett hatte am Morgen den Bundeshaushalt beschlossen, der unter anderem vorsah, dass Paare mit einem gemeinsamen Jahreseinkommen von mehr als 150 000 Euro kein Elterngeld mehr bekommen und dass dem Familienministerium für die geplante Kindergrundsicherung sehr viel weniger Milliarden zur Verfügung stehen würden als ursprünglich erwogen.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusFamilienpolitik
:"Das Elterngeld ist keine Sozialleistung"

Ist die geplante neue Einkommensgrenze für Besserverdienende verkraftbar - und was bedeutet sie für die Gleichstellung von Müttern und Vätern? Fragen an die Expertin Katharina Wrohlich.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: