bedeckt München 21°

Casting-Show:Nena verlässt "The Voice of Germany"

Nena zum zweiten Mal Oma

Sängerin Nena verlässt die Jury der Casting-Show "The Voice of Germany".

(Foto: dpa)

Nach The BossHoss kehrt nun auch Nena dem Casting-Format "The Voice of Germany" den Rücken. Statt in der Jury zu sitzen, will sich die Sängerin eigenen Projekten widmen - und die haben nicht nur mit Musik zu tun.

Die leiseren unter den Kandidaten haben eine wichtige Fürsprecherin verloren: Nena verlässt laut einem Vorabbericht des Magazins Der Spiegel das Casting-Format "The Voice of Germany". Die Sängerin, die an diesem Montag ihren 54. Geburtstag feiert, hatte bei der Show stets ihren Hang zu gefühlvollen Tönen "ohne viel Geschrei" erkennen lassen.

Der Grund für den Rückzug: Nena will sich "neuen Projekten" widmen. "Ich schaue mit viel Freude in eine kreative Zukunft, denn da steht einiges für mich an - und überall ist viel Musik drin." Sie arbeite in den USA an neuen Alben, außerdem schreibe sie zwei Bücher.

Die Sängerin, die mit Hits wie "99 Luftballons" einer der Stars der Neuen Deutschen Welle war, war seit dem Anfang der ProSiebenSat.1-Sendung im Jahr 2011 Teil der Jury. Bereits im vergangenen Jahr hatte Sänger Rea Garvey das Format verlassen. Für ihn kam Samu Haber, Frontmann der finnischen Popband Sunrise Avenue. Xavier Naidoo wurde durch Max Herre ersetzt.

Vergangene Woche hatten dann die Jurymitglieder Alec Völkel und Sascha Vollmer von der Band The BossHoss ihren Ausstieg aus der Sendung bekanntgegeben. Wer den Künstlern nachfolgen wird, ist derzeit nicht bekannt. ProSiebenSat.1 versicherte jedoch: "Kein Stuhl bleibt leer".