"Markus Lanz" über das Klima:Je perfider, desto heirate mich

Lesezeit: 5 min

"Markus Lanz" über das Klima: "Ich nerve Sie gerade", stellte Markus Lanz fest, als die Aktivistin Carla Rochel während seines Monologs über die Anpassungsfähigkeit des Menschen den Blick senkte.

"Ich nerve Sie gerade", stellte Markus Lanz fest, als die Aktivistin Carla Rochel während seines Monologs über die Anpassungsfähigkeit des Menschen den Blick senkte.

(Foto: Cornelia Lehmann/ ZDF)

Markus Lanz will Kunstwerke vor dem Klimawandel in den Dolomiten verstecken. Die beiden vergangenen Sendungen waren indes selbst große Kunst. Eine Exegese.

Von Nele Pollatschek

Die Aufgabe des Schriftstellers, so sagt es Anton Tschechow, "ist nicht, das Problem zu lösen, sondern es korrekt darzustellen". Sollte dem so sein, hat sich Markus Lanz diese Woche vielleicht nicht unbedingt als großer Talkmaster bewiesen, wohl aber als großer Schriftsteller. Denn korrekter wurde das Problem der Klimakatastrophe nie dargestellt als in den vergangenen beiden Lanz-Sendungen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
boecker
Leben und Gesellschaft
»Frauen geben sich oft selbst die Schuld«
Menopause
Große Krise oder große Freiheit?
Trainer practicing squats with male and female clients in park; Sport Fitness Ernährung
Gesundheit
"Wer abnehmen möchte, sollte das nicht allein über Sport versuchen"
Arbeitskultur
Du bist nicht dein Job
Psychologie
Wie sehr prägen uns unsere Geschwister?
Zur SZ-Startseite