"Caren Miosga":"Wer mit den Grünen koaliert, verliert"

"Caren Miosga": Markus Söder hat bei "Caren Miosga", wie immer, eine präzise Vorstellung davon, wie Politik nicht geht.

Markus Söder hat bei "Caren Miosga", wie immer, eine präzise Vorstellung davon, wie Politik nicht geht.

(Foto: ThomasErnst/NDR/Thomas Ernst)

Aber Markus Söder wäre vermutlich nicht Markus Söder, wenn er bei "Caren Miosga" eine Koalition mit den Grünen am Ende ebenso wenig ein für alle Mal ausschließen würde wie eine Kanzlerkandidatur.

Von Andreas Glas

Man muss ausnahmsweise nicht im Fernsehstudio in Berlin-Adlershof anfangen und nicht an diesem Sonntagabend. Sondern an einem Münchner Wirtshaustisch, wo Markus Söder neulich ein Versprechen gemacht hat. "A bissl Temperament muss sein, aber es gibt schon bestimmte Grenzen", sagte Bayerns Ministerpräsident am Mittwochabend bei der Nachbesprechung des Politiker-Derbleckens am Nockherberg. Dort hatte sich ja nicht nur Söder anhören müssen, dass er langsam mal abrüsten könnte, also verbal, damit es nicht irgendwann dahingeht mit der Demokratie. Er gebe den Grünen "gern" die Hand, versprach Söder hinterher am Wirtshaustisch im Bayerischen Fernsehen. Er sei da "die Friedensbewegung".

Zur SZ-Startseite

SZ PlusExklusiv"Der Panther"-Regisseur Jan Bonny zum 80. von Uschi Glas
:Sehet, ein Mensch

Zum 80. Geburtstag von Uschi Glas, der großen Schauspielerin und Münchnerin: Eine Liebeserklärung des Regisseurs Jan Bonny.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: