Süddeutsche Zeitung

Bezahlsender Sky:"Harald Schmidt Show" wird eingestellt

Seit bald 20 Jahren prägt Harald Schmidt das deutsche Late-Night-Fernsehen. Sein aktuelles Engagement bei Sky soll nun aber schon wieder enden: Die Show beim Bezahlsender wird nach März 2014 nicht fortgesetzt.

"Wir wissen um seinen Wert - vor und neben der Kamera", sagte ein Sprecher des Senders Sky in diesem April der Süddeutschen Zeitung. Und bekräftigte damit die Verlängerung des Vertrags zwischen dem Bezahlsender und dem Entertainer Harald Schmidt um ein Jahr.

Seither hat sich die Einschätzung offenbar gewandelt, oder zumindest die Kosten-Nutzen-Abschätzung. Der Sender hat einen Bericht von Spiegel Online bestätigt, wonach die Zusammenarbeit mit Ablauf des aktuellen Vertrags im März 2014 enden wird.

Harald Schmidt selbst reagierte laut Sky-Pressemitteilung eher schmallippig. Sein Kommentar demnach: "Okay".

Dass die Einschaltquoten der Harald Schmidt Show seit ihrem Neustart im Herbst 2012 verschwindend gering waren, war bekannt. Eingefleischte Fans und so manchen Kritiker hatte Schmidt dennoch weiterhin überzeugt. Nun verabschiede sich Sky weniger wegen der Zuschauerzahlen, sondern wegen nachlassenden Engagements auf Seiten des Moderators von der Sendung, wie Spiegel Online berichtet.

Die Zukunft von Harald Schmidts Late-Night-Karriere ist damit für den Moment offen. Er hatte das Genre im deutschen Fernsehen mit Unterbrechungen seit 1995 bei Sat 1, im Ersten und bei Sky geprägt.

Bestens informiert mit SZ Plus – 14 Tage kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.1848391
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ.de/dpa/ihe/lala
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.