bedeckt München
vgwortpixel

Herausgeber der "Berliner Zeitung":"Warum sollte ein Verleger sich nicht äußern?"

Verleger Ehepaar Friedrich im Interview

Seit wenigen Tagen ist bekannt, dass der Unternehmer Holger Friedrich IM der Stasi war. Ihm und seiner Frau Silke (r.) gehört der Berliner Verlag.

(Foto: Britta Pedersen/dpa)

Michael Maier, Herausgeber der "Berliner Zeitung", über die IM-Vergangenheit von Eigentümer Holger Friedrich und warum sie der Ehrenrat der Zeitung behandeln soll.

Als das ostdeutsche Unternehmerehepaar Holger und Silke Friedrich die kriselnde Berliner Zeitung kaufte, übernahm es ein Blatt, das in den vergangenen Jahrzehnten immer wieder mit seiner Vergangenheit als SED-Bezirkszeitung konfrontiert wurde. Ausgerechnet mit dem neuen Verleger kehrt das Thema DDR nun zurück. Recherchen der Welt am Sonntag zufolge war Holger Friedrich einst Inoffizieller Mitarbeiter (IM) der Stasi. Wie geht man als Zeitung damit um? Michael Maier, der neue Herausgeber der Berliner Zeitung, über den Fall Friedrich und was er für die Gegenwart bedeutet.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Stockholm
Die Guten und der Ausgezeichnete
Teaser image
Psychologie
Was einen guten Therapeuten ausmacht
Teaser image
Familie
"Auch Väter haben Wochenbett-Depressionen"
Teaser image
Europa und China
Schaut auf dieses Land
Teaser image
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"