bedeckt München

BBC unter Druck:Angriff auf die Seele

Britain's Prince Harry guest edits the BBC's Radio 4 Today programme, in London

Prinz Harry bei BBC Radio 4.

(Foto: REUTERS)

Die BBC kämpft ums Überleben. Es geht um die Meinungsfreiheit, massiven politischen Druck - und so viel mehr. Ein Notruf aus London.

Gastbeitrag von Misha Glenny

Zwei Jahre vor ihrem hundertsten Gründungstag befindet die British Broadcasting Corporation sich mitten im Kampf ihres Lebens. Verliert sie ihn, wird das verheerende Auswirkungen auf die britische Kultur und Identität haben. Denn die BBC ist möglicherweise die einzige Institution, die noch in der Lage ist, einen landesweiten Binnendialog aufrechtzuerhalten - zu einer Zeit, in welcher der Brexit das Vereinigte Königreich in zwei zutiefst verfeindete Lager gespalten hat.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Taxis in München
"Mein Lamperl geht als letztes aus"
Rollator, Corona, Seite Drei
Covid-19
Ich doch nicht
Joe Biden als Student in einem kurzärmeligen roten Hemd vor Palmen in einem Park.
USA
Biden, der Stotterer
Laura Malina Seiler
Alles so wundervoll
Coronavirus - Intensivstation der Uniklinik Aachen
Corona-Pandemie
Der Grippe-Vergleich ist ein gefährlicher Irrtum
Zur SZ-Startseite