bedeckt München 14°

TV-Interviews mit der Grünen-Kandidatin:Das Fernseh-Unheil

Deutschland, Berlin, Pressekonferenz mit der designierten Kanzlerkandidatin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Annalena Baerboc

Macht nur ein Angebot an die breite Mitte: Annalena Baerbock.

(Foto: Christian Thiel/imago images)

Annalena Baerbock ist Kanzlerkandidatin - und gestandene TV-Journalisten verlieren die Fassung. Das kann ja heiter werden.

Von Alexander Gorkow und Cornelius Pollmer

Seit Montagabend ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass die Grüne Annalena Baerbock nach Abschluss der nur vordergründig komplizierten Koalitionsverhandlungen im Herbst wenn nicht Bundeskanzlerin, so doch mindestens eine sehr hervorgehobene Bundesministerin werden wird. Wird sich das lineare Fernsehen in Deutschland bis dahin wieder eingekriegt haben in seiner schäfchenhaften Begeisterung über die "junge Frau", von der wir in der Nacht zu Dienstag in Wort und Bild vor allem dies erfahren: dass sie gut ist im Trampolinspringen?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Lena Gorelik bei der lit cologne 2019 Veranstaltung Grenzen im WDR Funkhaus Köln 27 03 2019 *** Le
Lena Gorelik: "Wer wir sind"
Darf ich diese Geschichte erzählen?
Hendrik Streeck Portrait Session
Hendrik Streeck im Interview
"Wir werden noch lange mit dem Virus leben müssen"
Scenes from Pyongyang North Korean citizens visit Mansu Hill in Pyongyang on July 8, 2020, wearing face masks amid conce
Nordkorea
Das verschlossene Land
Byung Jin Park
SZ-Magazin
»Ich dachte lange, ich sei ein fauler Sack«
Flirttrainerin
"Es gibt so viele Missverständnisse zwischen Männern und Frauen"
Zur SZ-Startseite