bedeckt München 23°
vgwortpixel

Australien:Millionenstrafe für "Daily Telegraph"

Das Blatt hatte berichtet, der Schauspieler Geoffrey Rush habe eine Kollegin während einer Theaterproduktion sexuell belästigt. Nun hat ein Gericht dem Oscar-Preisträger recht gegeben.

Oscar-Preisträger Geoffrey Rush soll wegen falscher Zeitungsberichte umgerechnet 1,73 Millionen Euro Schadenersatz erhalten. Ein Gericht in Sydney verhängte gegen den australischen Daily Telegraph am Donnerstag eine Geldstrafe. Das Blatt hatte 2017 publiziert, Rush habe eine Kollegin während einer Theaterproduktion sexuell belästigt. Das Gericht sprach dem Schauspieler nun 1,96 Millionen Dollar zu - als Kompensation für Einkommensausfälle. Der Verlag legte Berufung ein.