Arte-Doku über Rail Baltica:Das Gleis ist heiß

Arte-Doku über Rail Baltica: Dokumentarfilmer Kārlis Lesiņš und der heimliche Star der Arte-Doku über die das Megaprojekt Rail Baltica - sein alter Opel Kadett.

Dokumentarfilmer Kārlis Lesiņš und der heimliche Star der Arte-Doku über die das Megaprojekt Rail Baltica - sein alter Opel Kadett.

(Foto: Ivo Skanstinö/Mistrus Media)

Der Dokumentarfilmer Kārlis Lesiņš ergründet ein lange stockendes Zugprojekt im Baltikum - ausgerechnet Russlands Krieg scheint die Fertigstellung nun zu beschleunigen.

Von Cornelius Pollmer

Was die Exposition angeht, verrutschen die Maßstäbe im Dokumentarfilm immer mal wieder. Es wird dann gleich zu Beginn mindestens meterdick aufgetragen - vermutlich in der Annahme, das aufmerksamkeitsdefizitäre Publikum sei anders gar nicht mehr für komplexere Stoffe zu gewinnen. Auch Kārlis Lesiņš und Dietrich Duppel pappen in ihrer Arte-Dokumentation Rail Baltica - Ein Zug für Europa zunächst ein paar Pathos-Sätze aneinander, bevor es danach um die eigentliche Sache geht.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusNato-Dokumentation
:Wir machen nicht mehr mit

Was passiert, wenn die USA die Nato verlassen? Eine ZDF-Doku stellt die entscheidende Frage.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: