ARD: "Star Quiz" Doppelt hält besser für Kai Pflaume

Kai Pflaume wird künftig für die ARD "Das neue Star Quiz" moderieren - und weiter bei Sat 1 als Kuppler auftreten. Das Öffentliche-Rechtliche macht's möglich.

Von Christopher Keil

Er wird nach wie vor überall erkannt. Kai Pflaume besucht eine Automobilmesse, stellt sich neben das neue Modell eines ihm offenbar zugewandten Herstellers, und die Besucher, die ihn sehen, aktivieren aufgeregt ihre Foto-Handys und digitalen Kameras.

Kai Pflaume moderiert künftig für die ARD.

(Foto: dpa)

In den Gesellschaftsblättern ist er immer gut für ein "Nachgefragt". So erfuhr man im Januar von der Bunten, dass Pflaume falsche Frontzähne habe, weil ihm die echten einst beim Fußball zertrümmert wurden. Oder dass er zur Körperpflege nur eine Augencreme, eine Gesichtscreme, ein Deo, zwei Parfüms und eine Tube Zahnpaste benötige.

Vor allem aber, dass sich die Quoten seiner TV-Show Nur die Liebe zählt "nach zwischenzeitlichen Problemen erholt" habe. Na ja, richtig erfolgreich ist er damit eigentlich nicht mehr.

Treue zählte bisher auch für Pflaume. 1993 kam er mit Nur die Liebe zählt bei RTL ins Fernsehen. 1995 ging Pflaume zu Sat 1, seine Kuppel-Sendung wird seither dort gezeigt. 2003, anlässlich des Zehn-Jahre-Jubiläums, sagte er: "Es gibt keinen Grund, Nur die Liebe zählt zu beenden, solange die Zuschauer sie sehen wollen."

Und was will der Zuschauer? Nur die Liebe zählt wird erst einmal bei Sat 1 mit Pflaume weiterlaufen. Vielleicht weiter im Sinkflug. Sinkflug ist ein Begriff, den Günther Jauch in der ihm eigenen Skepsis einmal für das von ihm moderierte Quiz Wer wird Millionär? geprägt hat. Bei Jauch sinkt die Show in erheblicher Höhe, Pflaume liegt ein paar Flugräume tiefer.

Die ARD gab nun an diesem Dienstag bekannt, dass Kai Pflaume künftig, quasi nebenbei, ihr neuer Mitarbeiter werde. Wie Jauch (RTL/ARD) wird der 43-Jährige Pflaume von 2011 an dann eine doppelte Mitgliedschaft haben. Er wird Das neue Star Quiz der ARD präsentieren (die ersten zwei Folgen sind für den 27. Januar und 10. Februar 2011, 20.15 Uhr, eingeplant). Außerdem, so informierte das Erste, sei ein weiteres Format für den Hauptabend in Vorbereitung.