Öffentlich-Rechtliche:ARD geht gegen Bild TV vor

Öffentlich-Rechtliche: ARD wirft Bild TV vor, unter anderem Ausschnitte aus der Berliner Runde vom 26. September ohne Einwilligung der Öffentlich-Rechtlichen genutzt zu haben.

ARD wirft Bild TV vor, unter anderem Ausschnitte aus der Berliner Runde vom 26. September ohne Einwilligung der Öffentlich-Rechtlichen genutzt zu haben.

(Foto: Sebastian Gollnow/AP)

Bild TV übernahm am Wahlabend ohne Vereinbarung Inhalte öffentlich-rechtlicher Sender. Das wird nun ein juristisches Nachspiel haben.

Im Konflikt um die Nutzung von nicht genehmigten Inhalten hat die ARD juristische Schritte gegen Bild TV eingeleitet. "Wir haben uns entschlossen, rechtlich gegen den im August gestarteten Springer-Sender wegen der aus unserer Sicht rechtswidrigen Übernahme unserer Berichterstattung vorzugehen", teilte die ARD am Donnerstag in Köln mit. Der Rundfunkverbund und das ZDF werfen Bild TV vor, am Wahlabend deren Live-Inhalte ohne entsprechende Einwilligung der beiden öffentlich-rechtlichen Sender genutzt zu haben. Bei den nicht genehmigten Inhalten geht es nach ARD-Angaben vor allem um die ersten Prognosen vom Sonntagabend und die Berliner Runde, in der die Parteichefs und Spitzenkandidaten nach der Wahl mit Rainald Becker (ARD) und Peter Frey (ZDF) diskutierten und die ARD und ZDF parallel ausstrahlten. Wie viele Minuten des öffentlich-rechtlichen Materials genau genutzt wurden, müsse die Prüfung ergeben, hieß es.

Bild TV hatte die Übernahme der Bilder auf Nachfrage der SZ am Tag nach der Wahl verteidigt. Die von ARD und ZDF ausgerichtete Diskussionsrunde sei auch für Menschen relevant, "die sich am Wahlabend auf anderem Wege informieren möchten". Die Bundestagswahl sei ein zeithistorischer Moment gewesen. Man habe die unterschiedlichen Prognosen "mit klarem Quellenhinweis live zitiert und ausgewählte Sequenzen aus der Berliner Runde übernommen". Falls sich aus der Übernahme seitens Bild "Ansprüche von ARD und ZDF ergeben sollten, sind wir gerne bereit, diese zu begleichen".

Zur SZ-Startseite
Lead Candidates Meet For Televised Discussion Following Initial Election Results

Bild-TV
:"Bild" rechtfertigt Übernahme öffentlich-rechtlicher TV-Szenen

Der Sender Bild-TV übernahm am Wahlabend Bilder direkt von ARD und ZDF. Die Öffentlich-Rechtlichen prüfen juristische Schritte.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB