"Anne Will":Der Fall des Boris Pistorius

"Anne Will": Am Sonntagabend diskutierte Anne Will mit ihren Gästen über Panzerlieferungen an die Ukraine.

Am Sonntagabend diskutierte Anne Will mit ihren Gästen über Panzerlieferungen an die Ukraine.

(Foto: NDR/Wolfgang Borrs)

Polit-Talkshows haben mitunter Ähnlichkeit mit Detektiv-Brettspielen, und der Verteidigungsminister sagt nichts, was den Mitspielern das Lösen des Rätsels erleichtern könnte.

Von Nele Pollatschek

Ein bisschen, und damit ist Anne Will nicht allein, erinnert die Polit-Talkshow, vor allem wenn es um schwere Waffen geht, an das Detektiv-Brettspiel "Cluedo". Erst passiert ein Mord und dann müssen die Mitspieler herausfinden, wer und wo und womit. Nur dass hier eben kein Mord passiert, sondern ein dreizehnminütiges und vorher aufgezeichnetes Gespräch mit dem neuen Verteidigungsminister Boris Pistorius (SPD), bei dem es aber nicht minder viel zu ermitteln gibt.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusMeinung"Markus Lanz"
:Das ist nicht mehr mein Lanz

Die Klimakrise ist für Talkshows oft ungeeignet. Das liegt nicht am Thema, sondern an dem seltsamen Effekt, dass selbst der beste Fragesteller auf einmal das Nachbohren vergisst.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: