"Anne Will":Die neue große Koalition läuft sich warm

"Anne Will": Reiner Haseloff (CDU) bei Anne Will.

Reiner Haseloff (CDU) bei Anne Will.

(Foto: NDR/Wolfgang Borrs)

Fast wie bei Gottschalk: Anne Will lässt in ihrer vorletzten Sendung SPD-Chef Klingbeil und CDU-Ministerpräsident Haseloff zum Haushaltsurteil aufeinander los. Doch die wollen gar nicht streiten.

Von Moritz Baumstieger

"Hat Spaß gemacht", nuschelt Reiner Haseloff da fast schon in den Abspann hinein, "schade, dass Sie gehen." Ja, es sind Abschiedswochen bei den Öffentlich-Rechtlichen. Einen Tag, nachdem Thomas Gottschalk schon wieder eine letzte "Wetten, dass..?"-Sendung seiner Karriere moderierte, hat sich Anne Will zum voraussichtlich vorletzten Mal in ihr Talkstudio und durch ihre Sendung bemüht. Gottschalk trug am Samstagabend im ZDF einen kardinalroten Anzug und klagte in seinen vielleicht letzten Worten on air, dass er auch aufhöre, weil man in diesen politisch überkorrekten Zeiten heute ja kaum noch etwas sagen könne, ohne einen Shitstorm zu entfachen. Anne Will ließ sich bei der Wahl des Blazers in Sachen Farbe von Gottschalk inspirieren, einen Shitstorm musste nach ihrer Sendung aber niemand fürchten. Haseloff hat es wohl auch deshalb so Spaß gemacht, weil es eher ruhig blieb.

Zur SZ-Startseite
Robert Habeck, zugeschaltet bei in der Sendung "Markus Lanz".

SZ PlusWirtschaftsminister bei "Markus Lanz"
:Was ist bloß mit Habeck passiert?

Weil Kanzler Scholz sich verweigert, muss sein Vize bei Lanz die Notlage der Regierung und des Landes erklären. Er ist dabei nur noch ein Schatten seiner selbst.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: