"Anne Will":Der Kampfpanzer wird zum Symbol für mehr

Lesezeit: 4 min

Anne Will zur "Leopard 2"-Debatte

Weitgehend Einigkeit herrscht bei Moderatorin Anne Will und ihren Gästen darüber, dass in der Debatte um den "Leopard 2"-Panzer nicht nur militärische Aspekte eine Rolle spielen.

(Foto: NDR/Wolfgang Borrs; NDR/Wolfgang Borrs/NDR/Wolfgang Borrs)

Die Debatte über "Leopard 2"-Panzer hat eine historisch und politisch größere Perspektive: Es geht um Deutschland als neue militärische Führungsmacht in Europa.

TV-Kritik von Sonja Zekri

Schwer vorstellbar eigentlich, dass sich ein Thema hinter dem Leopard 2 verbergen könnte, das noch größer, noch gewichtiger ist als der gerade viel diskutierte Kampfpanzer. 60 Tonnen schwer, mit überlegener Feuerkraft und dank Feuerleitanlage auch auf Sicht "duellfähig", könnte, nein, würde der Leopard 2 den Krieg in der Ukraine schneller beenden, heißt es oft. Seit die ukrainischen Truppen die russische Armee aus dem Gebiet um Charkiw vertrieben hat, gehören diese Details zum Tresenwissen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Proteste im Iran: Demonstration gegen Kopftuchzwang
Proteste in Iran
"Unser größtes Problem ist die Gender-Apartheid"
Magersucht
Essstörungen
Ausgehungert
Soziale Ungleichheit
"Im Laufe des Lebens werden wir unzufriedener - aber die einen mehr als die anderen"
Sports fans sitting at bar in pub drinking beer; Leber / Interview / SZ-Magazin /Gesundheit / Lohse
Gesundheit
»Wer regelmäßig zwei oder drei Bier trinkt, kann alkoholkrank sein«
Liz Truss als Boxkämpferin auf einem Wandgemälde in Belfast
Großbritannien
Wie eine Fünfjährige, die gerade gegen eine Tür gelaufen ist
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB