"American Crime Story: Impeachment":Der Clinton-Lewinsky-Skandal als feministische Fabel

Impeachment

Von der Klatschgeschichte zum historischen Drama: Sarah Paulson als Linda Tripp (links) und Beanie Feldstein als Monica Lewinsky (rechts).

(Foto: AP)

Monica Lewinsky musste viel Häme aushalten, als ihre Affäre mit dem damaligen US-Präsidenten Bill Clinton bekannt wurde. "American Crime Story" will die Geschichte aus der Perspektive der Frauen erzählen. Kann das funktionieren?

Von Andrian Kreye

Lange vor der Serienstaffel "American Crime Story: Impeachment" war der Skandal um Monica Lewinsky eine grandios saftige Trashgeschichte. Die begann 1995 damit, dass sie als 22-jährige Praktikantin im Weißen Haus eine Affäre mit dem damaligen Präsidenten Bill Clinton hatte, und endete erst lange nachdem der Kongress ein Amtsenthebungsverfahren gegen Clinton einleitete. Gebannt verfolgte die amerikanische Nation damals, wie sich das vom Klatsch und Tratsch zum historischen Drama aufbaute. War ja alles drin. Ein viel zu junges Ding aus gutem Hause, ein viel zu mächtiger Kerl aus einer fiesen Hinterwäldlergegend, eine ganze Hundertschaft dubioser Nebenfiguren aus den Tiefen der Washingtoner Amtsstuben und der Provinz von Arkansas, wo Bill Clinton geboren und zum Politiker wurde. Die einen sprachen im Roboterduktus der Apparatschiks, die anderen im Hillbilly-Dialekt des Südens. Mehr Gegensatz geht kaum.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Silhouette of a female holding a analog megaphone.
Corona
Gepflegt ausrasten
Formel 1 - GP Spanien - Dietrich Mateschitz
Unternehmer Dietrich Mateschitz
Milliardär, Medienmogul, nicht verfügbar
YALOM S CURE, (aka IRVIN YALOM, LA THERAPIE DU BONHEUR), Irvin Yalom, 2014. First Run Features / courtesy Everett Collec
Irvin D. Yalom
"Die Frage ist, ob es glückliche Menschen gibt"
Roland Schulz Tornado
SZ-Magazin
Waffenstillstand
Das eigene Leben
Corona-Pandemie
"Für einen Patienten, der sich weigert, würde ich nicht kämpfen"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB