Taliban in Afghanistan:"Am Anfang dachte ich, das ist doch ein Witz"

Lesezeit: 5 min

Taliban in Afghanistan: Die Fernsehmoderatorin Khatereh Ahmadi trägt eine Gesichtsbedeckung, während sie die Nachrichten auf Tolo News verliest.

Die Fernsehmoderatorin Khatereh Ahmadi trägt eine Gesichtsbedeckung, während sie die Nachrichten auf Tolo News verliest.

(Foto: Ebrahim Noroozi/dpa)

Frauen müssen in Afghanistan wieder Vollschleier tragen - das gilt auch für Fernsehjournalistinnen. Was das für die Moderatorinnen und ihre Arbeit bedeutet.

Von Tomas Avenarius

Die Enge und Hitze eines Fernsehstudios, grelle Lampen, schallgedämpfte Wände, keine Fenster. Dazu die Anspannung vor jeder Livesendung: Das Gefühl, mit dem Zuschauer direkt in Kontakt zu sein, ohne jeden Filter - für Fernsehjournalisten ist das weltweit Alltag. Auch für Jamila Jan war es jahrelang ihr Geschäft. Doch jetzt fürchtet sich die afghanische Moderatorin vor dem täglichen Gang ins Studio. "Wie soll ich meine Arbeit jetzt machen?", sagt sie. "Die Nachrichten live präsentieren, tief verschleiert und mit einer Maske vor dem Gesicht?"

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Sports fans sitting at bar in pub drinking beer; Leber / Interview / SZ-Magazin /Gesundheit / Lohse
Gesundheit
»Wer regelmäßig zwei oder drei Bier trinkt, kann alkoholkrank sein«
Magersucht
Essstörungen
Ausgehungert
Ferdinand von Schirach
Ferdinand von Schirach
"Es gibt wohl eine Begabung zum Glück - ich habe sie nicht"
female hands over silver computer keyboard working at office desk , 2253167.jpg, business, office, indoor, notebook, wor
Weiterbildung
Wie man Programmieren lernen kann
Andrea Sawatzki
"Man strandet auf dem Höhepunkt der Karriere"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB