30 Jahre "Musikantenstadl":Die Sendung, die nie vergeht

Der Musikantenstadl - das Urgestein der Volksmusik - wird 30 Jahre alt. Die Moderatoren Karl Moik und Andy Borg winkten schon aus China, mit Enten und im Dirndl.

Tilman Queitsch

9 Bilder

Musikantenstadl Hias Karl Moik

Quelle: BR/Ralf Wilschewski

1 / 9

Am 5. März 1981 lud Karl Moik (rechts, Foto von 1985) zum ersten Mal zum Musikantenstadt - aus der oberösterreichischen Stadt Enns. Bis Anfang der neunziger Jahre mischte Hias (eigentlich Erich Mathias Mayer, links) als Komiker bei der Show mit. Gemeinsam mit Moik sang er unter anderem Lausbuam san ma. Nach Streitereien trennte sich das Duo. Im Jahr 2007 beging Hias aus nicht geklärten Gründen Selbstmord.

Wolfgang Lindner und seine Stadlmusikanten

Quelle: ORF/ORF

2 / 9

Seit 1983 wird der Musikantenstadl auch im deutschen Fernsehen gesendet. 1984 begleiteten Wolfgang Lindner und seine Stadlmusikanten erstmals die Volksmusiksänger. Die Stadlband war 22 Jahre im Einsatz. 2006 musste Wolfgang Lindner seinen Posten aus gesundheitlichen Gründen abgeben. Ihm folgte sein Sohn. Seitdem sind "Wolfgang Lindner junior und die jungen Stadlmusikanten" im Stadl zu sehen.

Musikantenstadl Karl Moik Orlando

Quelle: ORF/ORF/Milenko Badzic

3 / 9

Volksmusik on Tour: Wer denkt, Volksmusik wird nur in Alpenrepubliken gespielt, irrt gewaltig. 1999 sendete Moik aus dem Disneyland in Orlando. Mit Sombrero und mit quakenden Begleitern. Übertragungen aus dem Ausland waren in den neunziger Jahren keine Seltenheit - so winkte ...

Karl Moik Peking China

Quelle: ORF/ORF/Milenko Badzic

4 / 9

... Moik 1999 zusammen mit Zhou Tao den Zuschauern aus Peking zu. Auch in Melbourne, Kapstadt, New York und in der Karibik hat der Stadl schon Station gemacht.

Musikantenstadl Karl Moik Patrik Lindner Heino

Quelle: ORF/ORF/Milenko Badzic

5 / 9

Die vielleicht treuesten Stammgäste im Stadl sind Patrick Lindner (Mitte) und Heino. Für Sänger wie Hansi Hinterseer, Semino Rossi und Stefan Mross war der Musikantenstadl das Karriere-Sprungbrett.

Musikantenstadl Monika Martin Andy Borg

Quelle: ORF/ORF/Milenko Badzic

6 / 9

2006 löste Andy Borg (eigentlich Andreas Adolf Meyer) Karl Moik als Moderator ab - und durfte in seinem ersten Jahr als Gastgeber gleich mit der österreichischen Sängerin Monika Martin im Dirndl über den Stadl-Teppich in Graz tanzen.

Musikantenstadl Karl Moik Patrik Lindner Heino

Quelle: BR/Schneider-Press/Breiteneicher

7 / 9

Als die Schlümpfe 2008 ihren 50. Geburtstag feiern, drüfen sie auch im Musikantenstadl mitschunkeln - in Innsbruck wirft sich Borg dafür in blaue Montur.

David Hasselhoff und Moderator Andy Borg.

Quelle: ORF/ORF/Milenko Badzic

8 / 9

Ausgerechnet im Musikantenstadl wollte David Hasselhoff 2010 sein Comeback geben. Dafür griff er nicht nur in die alte Hitkiste, sondern setzte auch auf einen neuen Song: This time around. Neben dem 1,96-Meter-Mann griff Borg zum Podest, um Augenkontakt zu halten.

Musikantenstadl Andy Borg Gastgeber Stefan Mross

Quelle: BR/Ralf Wilschewski

9 / 9

Zur Jubiläumsshow aus Fribourg (am 12. März 2011) wird Borg mit Stefan Mross am Stammtisch sitzen. Mross, der von Karl Moik entdeckt wurde, war 2005 kurzzeitig auch für dessen Nachfolge als Moderator im Gespräch.

© sueddeutsche.de
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB