Woody Allen in Bildern:Ein Mann, eine Brille

Woody Allen hat eine Weltkarriere aus hintergründigem Humor und unverwechselbarem Stil gebaut. Diese Bilder beweisen es: Der Mann bleibt sich seit vierzig Jahren treu..

14 Bilder

Woody Allen; AP

Quelle: SZ

1 / 14

Der brave Mr. Konigsberg? Von wegen. Anfang der Sechziger Jahre hat sich Allen Stewart Konigsberg, geboren am 1. Dezember 1935, schon längst einen griffigen Künstlernamen gegeben, zusammengesetzt aus seinem Spitznamen und seinem ersten Vornamen: Woody Allen.

Der New Yorker erarbeitet sich als Schreiber kleiner Gags und größerer Kolumnen einen Namen, Mitte der Fünfziger Jahre schreibt er die Witze für große Abendshows - und wird 1958 für den Emmy nominiert. Als...

Foto: AP

-

Quelle: SZ

2 / 14

...Stilikone tritt er in dieser Zeit nicht hervor. Seine Brille lässt ihn im Zusammenspiel mit dem kurzen Haar eher wie einen Schuljungen erscheinen. Ob er sich die Brille von BeBop-Musikern abschaute oder schlicht das Kassengestell der Stunde wählte, ist nicht überliefert. Aber er machte aus der Not seines Auftrittes eine Tugend - und entwickelte seine Leinwand- und Bühnenpersönlichkeit konsequent.

Seine ersten Auftritte 1960 sollen Augenzeugen zufolge sensationell schlecht gewesen sein. Bald aber wurde aus der Unsicherheit der entscheidende Dreh. Schüchternheit, linkisches Auftreten, Brille - ein Geheimtipp der New Yorker Stand-Up-Szene war geboren.

Allen wurde die Bühne aber bald zu klein, ....

Foto: AP

-

Quelle: SZ

3 / 14

... er schrieb das Drehbuch zu "Was gibt's Neues, Pussy?". Clive Donner inszenierte den Film 1965 unter anderem mit Romy Schneider und Peter Sellers. Ja sicher, Allen und seine Brille waren auch dabei.

Foto: Getty Images

-

Quelle: SZ

4 / 14

Bogey im Hintergrund, Woody vorne - zwei Originale auf der Bühne. Parallel zu der ersten Filmrolle arbeitete Allen, der Vielschreiber, weiter an seiner Karriere als Comedian - und Dramatiker: In New York City stand er mit seiner späteren Lebensgefährtin Diane Keaton in "Play it Again Sam" auf der Bühne. 453 Vorstellungen erlebte das Stück.

Foto: AP

-

Quelle: SZ

5 / 14

Nicht malen, zukleistern! Die Assoziationen zu Allens Gesicht waren selten schmeichelhaft, zugleich aber schwang immer eine Respekt für die Leistung des Komikers und Filmemachers mit.

Anfang der Siebziger Jahre zierte er die Titelseiten der Nachrichtenmagazine, Sätze wie "Die Ehe ist ein Versuch, zu zweit mit den Problemen fertig zu werden, die man alleine nie gehabt hätte" sind typisch für Allens Humor, der in der Beziehung von Mann und Frau oft Inspiration findet.

Die Hornbrille, stets das Erkennungszeichen des trockenen Intellektuellen, wurde darüber neu definiert - und um humorige Aspekte erweitert. Dass dies anziehend wirkt, zeigte Allen nicht zuletzt...

Foto: ddp

-

Quelle: SZ

6 / 14

...in seinen wechselnden Beziehungen mit Frauen wie Diane Keaton, die hier mit ihm in der Satire "Der Schläfer" (1973) zu sehen ist. Seine frühen Filme sind erfolgreiche Nummernrevuen. Der Stil des wirren Rotschopfs ...

Foto: Getty Images

-

Quelle: SZ

7 / 14

...wird gefeiert, aus der Brille ist ein Markenzeichen geworden. Der Höhepunkt des Erfolgs...

Foto: Getty Images

-

Quelle: SZ

8 / 14

...kommt 1977 mit "Der Stadtneurotiker": Allens Interessen verschieben sich in Richtung Tragikomödie, der Erfolg ist immens: Vier Oscars gibt es - für den Film, für ihn selbst als Regisseur und als Drehbuchautor sowie für Diane Keaton. Ralph Lauren stattete den Film aus, an den Brillen merkt man das nicht:

Foto: Getty Images

-

Quelle: SZ

9 / 14

Auch im April 1978 sieht Woody Allen aus wie üblich. Dann ein Sprung fast zwanzig Jahre nach vorn:

Foto: Getty Images

-

Quelle: SZ

10 / 14

Allens Hände sind älter geworden, in Allens Gesicht stehen die Falten - aber die Brille bleibt gleich. Wieviele Gestelle Allen verschlissen hat, ist völlig unklar.

(Foto: Arnold Newman/Getty Images)

-

Quelle: SZ

11 / 14

In seinem Filmen (die Aufnahme stammt aus "Harry ausser sich", 1997) bleibt die Brille weiterhin entscheidend, auch wenn kleine Hinweise darauf zu finden sind, dass Allen immer wieder ähnliche, nicht aber gleiche Rahmen wählt. Eine Aufnahme aus dem Mai 2000 belegt, dass ...

Foto: AP

-

Quelle: SZ

12 / 14

... Allen seine Hornbrillen wechselt. Die Applikationen am Brillenrand laufen hoch, nicht wie oft sonst quer. Von zurückhaltenderen Brillen hat Allen jedenfalls...

Foto: AP

-

Quelle: SZ

13 / 14

...schnell wieder Abstand genommen. Auch in der Stadt der Mode, Mailand, trägt Allen im Dezember 2005 seinen persönlichen Klassiker. Die Ausstrahlung Allens hat sich mittlerweile grundlegend geändert: Aus dem kleinen Mann mit großer Brille...

Foto: AP

-

Quelle: SZ

14 / 14

... ist ein distinguierter Altmeister geworden. Der Regisseur im Juni 2007, er empfängt die Ehrendoktorwürde in Barcelona. Allen ist mittlerweile 72 Jahre alt - und die Brille sieht immer noch verdächtig nach den 50er Jahren aus.

Foto: Reuters

Zur SZ-Startseite