bedeckt München 20°

Welttag des Mannes 2010:Homo Teutonicus

Er ist dick und lebt gerne im Hotel Mama: Das Statistische Bundesamt hat Fakten über den deutschen Mann veröffentlicht. Zum Welttag des Mannes - eine Bilanz in Zahlen.

7 Bilder

-

Quelle: AP

1 / 7

Er ist dick und lebt gerne im Hotel Mama: Das Statistische Bundesamt hat Fakten über den deutschen Mann veröffentlicht. Zum Welttag des Mannes - eine Bilanz in Zahlen.

Im Jahr 2009 waren in Deutschland 60 Prozent aller erwachsenen Männer übergewichtig. Dabei steigt das Übergewicht mit zunehmendem Alter: Unter den Männern ab 55 Jahren hatten mehr als 70 Prozent überflüssige Kilos auf den Rippen. Die Ehe scheint bei Männern übrigens erst recht das Hüftgold wachsen zu lassen: Bei Verheirateten betrug der Anteil der Übergewichtigen ganze 69 Prozent. Dagegen waren nur 43 Prozent der ledigen deutschen Männer zu dick.

-

Quelle: STA

2 / 7

Insgesamt lebten bundesweit 39,9 Millionen Männer in privaten Haushalten - ob mit Familie oder Partner, als Single oder innerhalb einer WG. Davon waren 10,6 Millionen ledige Söhne, die noch bei den Eltern wohnten - Mutti kocht eben doch am besten.

Hochzeit

Quelle: online.sdeleben

3 / 7

Von den verbleibenden 29,3 Millionen Männern waren 63 Prozent bereits vor den Traualtar getreten und führten eine Ehe. 9 Prozent lebten innerhalb einer Lebensgemeinschaft, 27 Prozent waren Junggesellen und führten nur einen Einpersonenhaushalt.

Vater

Quelle: iStockphoto

4 / 7

Lediglich 1 Prozent waren alleinerziehende Väter. Ihr Durchschnittsalter betrug im Jahr 2009 53 Jahre. Zwei Drittel der deutschen Männer ziehen dagegen überhaupt keine Kinder in ihrem Haushalt auf - dazu zählen auch Väter, deren Nachwuchs das heimelige Nest bereits verlassen hat.

Entspanner Arbeitstag

Quelle: iStockphoto

5 / 7

60 Prozent der deutschen Männer - nicht berücksichtigt sind dabei Junggesellen, die bei ihrer Mutter wohnen - finanzierten ihren Lebensunterhalt über eine Erwerbs- oder Berufstätigkeit.

Älterer Mann

Quelle: iStockphoto

6 / 7

Rund drei von zehn Männern haben sich in Deutschland dagegen bereits aus dem Arbeitsleben verabschiedet und sind Rentner oder Pensionäre.

Zu CDU-Parteitag - Feature Arbeitslosengeld

Quelle: dpa

7 / 7

Etwa jeder zehnte männliche Deutsche hatte andere Quellen des Lebensunterhaltes wie zum Beispiel Arbeitslosengeld, Leistungen durch Hartz IV - oder wurde direkt durch seine Angehörigen finanziell unterstützt.

© sueddeutsche.de
Zur SZ-Startseite