bedeckt München
vgwortpixel

VIP-Klick: Shakira:Sind sie nur Freunde?

Nahtlos von Antonio de la Rúa zu Gerard Piqué? Die kolumbianische Sängerin soll neuerdings mit dem zehn Jahre jüngeren spanischen Fußballer Gerard Piqué vom FC Barcelona anbandeln.

Nachdem Shakira und ihr langjähriger Freund Antonio de la Rúa, Sohn des ehemaligen argentinischen Präsidenten Fernando de la Rúa, ihre Trennung bestätigt haben, sind weitere Spekulationen aufgetaucht: Spanischen Medienberichten zufolge soll die 33-jährige Sängerin eine neue Liebesbeziehung haben.

Spekulation um Shakira und Pique

Von Antonio de la Rúa zu Gerard Piqué? Die Sängerin Shakira und der Fußballer dementieren - noch.

(Foto: dpa)

Nach Informationen der Zeitung El País soll die kolumbianische Künstlerin neuerdings mit dem zehn Jahre jüngeren spanischen Fußballer Gerard Piqué vom FC Barcelona anbandeln. Shakira selbst, die seit einigen Monaten in Barcelona lebt, hat eine solche Beziehung allerdings stets bestritten.

Auch der Spieler des FC Barcelona dementierte solche Gerüchte. "Shakira und ich sind Freunde", sagte der 23-jährige Katalane nach Presseberichten. "Mehr ist da nicht." Von der Trennung der Sängerin habe er nur aus den Medien erfahren.

Shakira und Piqué hatten sich im Frühjahr 2010 bei der Aufnahme eines Videos für die Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika kennengelernt. Danach sollen sich die Musikerin und der Frauenschwarm mehrfach heimlich getroffen haben, berichtete die Zeitung El Periódico de Catalunya. Dem Blatt fiel auch auf, dass Shakira bei einem ihrer vielen Barcelona-Besuche tadellos Katalanisch gesprochen habe.

Shakira war bereits im November auf die Gerüchte angesprochen worden. Sie wies diese jedoch zurück. Die Sängerin und ihr Lebensgefährte hatten am 11. Januar offiziell bekanntgegeben, dass sie sich nach elf Jahren getrennt haben. 2009 hatte die Kolumbianerin mit der blonden Mähne und dem berühmten Hüftschwung noch gesagt, sie denke an Kinder.

"Es waren die wundervollsten Jahre unseres Lebens"

Einen Rosenkrieg wird es nach Angaben des Paares aber nicht geben. In einem gemeinsamen Brief auf Shakiras Homepage erklärt sich das Ex-Paar zur - natürlich einvernehmlichen - Trennung: "Es waren die wundervollsten Jahre unseres Lebens; dank dieser Liebe und des Respekts, den wir füreinander haben, waren wir ein außergewöhnliches Paar und außergewöhnliche Partner."

Bereits im August 2010 habe man sich auf eine Auszeit der "romantischen Beziehung" geeinigt. Antonio de la Rúa, so heißt es in der Mitteilung, werde sich aber weiterhin um die Geschäfte Shakiras und ihre Karriere kümmern.

Die beiden bleiben also zumindest Business-Partner - und auch ein Liebescomeback scheint nicht ausgeschlossen: "Wir sehen diese Zeit der Trennung als vorübergehend und als Zeit der persönlichen Entwicklung", schreiben die frisch Getrennten. "Unsere Freundschaft und unser gegenseitiges Verständnis sind standhaft und unzerstörbar."

Liebesaus bei Promis

Was sich liebt, das trennt sich