VIP-Klick: Sandra Bullock:Überraschendes Mutterglück

Lesezeit: 1 min

Wer hätte gedacht, dass sich bei all dem Trubel im Hause Bullock so etwas geheimhalten lässt: Schon im Januar ist Sandra Bullock Mutter geworden.

Bei all dem Medienrummel um Jesse James' öffentliches Sex-Geständnis, um seine tätowierten Geliebten und die abgebrochene Therapie ist eines vollkommen außen vor geblieben: Es gibt ein neues Familienmitglied im Hause Bullock. Ihren kleinen Adoptivsohn präsentierte die in letzter Zeit so glücklose Schauspielerin jetzt exklusiv dem US-amerikanischen People-Magazin.

Sandra Bullock, Getty

Lange war es ihr kleines Geheimnis. Jetzt präsentierte Sandra Bullock ihren Adoptivsohn der Öffentlichkeit.

(Foto: Foto: Getty)

Er heißt Louis und ist vor dreieinhalb Monaten in New Orleans zur Welt gekommen. "Er ist einfach perfekt", sagte Bullock der Zeitschrift, "ich kann ihn gar nicht anders beschreiben." Gemeinsam mit ihrem Mann habe sie den Adoptionsprozess schon vor vier Jahren angeleiert, berichtet die Schauspielerin. Im Januar schließlich hätten sie das dunkelhäutige Baby zu sich nach Hause geholt. Seit ihrer Hochzeit 2005 zog Bullock die drei Kinder ihres Mannes mit groß - eigene Kinder hatte sie bislang nicht.

Zunächst sollte der Familienzuwachs noch ein Geheimnis bleiben - eigentlich bloß bis nach der Oscar-Verleihung am 7. März. Doch kurz darauf trennte sich Bullock nach Bekanntwerden seiner Affären von ihrem Mann, dem Edel-Schrauber Jesse James - und in der Klatschpresse war wieder kein Platz für Bullock Junior.

Sowohl die engsten Freunde der Familie als auch James' Kinder Sunny, Jesse Jr. und Chandler wurden zum Schweigen verdonnert, bis heute. "Es ist, als wäre er schon immer Teil unseres Lebens gewesen", freut sich Bullock jetzt ganz offiziell in Hochglanzdruck.

Die Hoffnung, ihre Ehe zu retten, scheint die 45-Jährige dagegen endgültig aufgegeben zu haben - die Scheidungspapiere sind so gut wie eingereicht. "Ja, ich habe die Unterlagen ausgefüllt", sagte die Oscar-Gewinnerin. "Ich bin traurig und habe Angst."

Vielleicht kann Louis ihr ja darüber hinweghelfen - zumindest ist auf dem People-Cover von Trauer nicht viel zu sehen; dort strahlt Bullock mit ihrem neuen Sohn um die Wette.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema