Vip-Klick: Rosenkrieg im Hause Matthäus Teures Date mit Scarlett

Daniel Radcliffe erhielt offenbar eine Morddrohung.

(Foto: Foto: rtr)

Angst um Harry Potter-Darsteller

Gegen Daniel Radcliffe gibt es offenbar eine Morddrohung. Wie amerikanische Medien berichten, wird Radcliffe deshalb am Set der Dreharbeiten zum letzten Harry-Potter-Film rund um die Uhr beschützt. Es habe einen anonymen Brief gegeben, der sowohl Radcliffe als auch seine Haustiere bedroht.

Der Schauspieler indes lässt sich nicht von den Drohungen beirren, er kauft weiter Häuser und Wohnungen. Er st neuer Besitzer eines Luxus-Penthouses in Manhattan mit Blick auf den Hudson River, berichtet die New York Times. Im Gegensatz zu der 2,8-Millionen-Euro-Wohnung, die er im Dezember vergangenen Jahres im gleichen Stadtteil erworben hat, wolle er in der Neuerwerbung künftig auch wohnen.

Weiter geht's zu einem rappenden Präsidentschaftskandidaten.

Barack Obama wird Rapper.

(Foto: Foto:)