bedeckt München 18°

Vip-Klick: Rosenkrieg im Hause Matthäus:Teures Date mit Scarlett

Tom Ford, Reuters

Tom Ford weiß, wie man Frauen anzieht. Jetzt lernt der homosexuelle Modedesigner noch mehr über sie.

(Foto: Foto: Reuters)

Wer bringt Tom Fords Baby zur Welt?

Jetzt haben wir den Beweis: Irgendwann tickt die biologische Uhr auch bei Männern. Sogar bei schwulen Männern. Der 46-jährige Tom Ford will unbedingt Vater werden: "Ich werde im Jahr 2008 ein Kind haben", sagte er zum amerikanischen Modemagazin Fantastic Man. "Ich will nicht eines Tages zu den 75-Jährigen gehören, die außer ein paar Kleidern oder Häuserm nichts zuwege gebracht haben." Das klingt entschlossen.

Aufziehen wird der Modedesigner das Kind zusammen mit seinem Lebenspartner Richard Buckley. Mit dem 59-jährigen Chefredakteur von Vogue Hommes International ist Ford schon seit 20 Jahren liiert. Ihr gemeinsames Kind soll nicht adoptiert werden. Scheinbar wird es für das schwule Paar eine Leihmutter geben, die das Kind austrägt. Wer sie ist, bleibt allerdings geheim. Leiblicher Vater des Kindes wird Tom Ford selbst sein.

Als Chefdesigner im Hause Gucci konnte Ford sich einen Namen machen. Er entwarf einen vollständig neuen Look für das traditionelle Modehaus, der hochgelobt wurde. Noch heute sagt die Branche über Designer, denen auch ein solcher "Relaunch" gelingt: "They are doing the Gucci." 2003 schied der Amerikaner jedoch aus dem Unternehmen aus und lancierte erfolgreich sein eigenes Label.

Weiter geht's zu Victoria Beckham, die zukünftig Männerhintern formen will.