bedeckt München
vgwortpixel

VIP-Klick: Paris Hilton:Aus Fehlern lernen

Lukrativer Fehltritt: Sechs Jahre ist es nun her, dass das Video "One Night in Paris" in Umlauf geriet. Nun verriet die blonde Hotelerbin, was sie daraus gelernt hat.

Für die Karriere der meisten Prominenten bedeutet ein ungewollt veröffentlichtes Sex-Video nichts Gutes. Doch zum Glück für Paris Hilton ist sie nicht wie die meisten Prominenten: Als ihr Exfreund Rick Solomon 2003 das gemeinsame Video erst ins Internet stellte und dann unter dem Titel "One Night in Paris" als DVD in Umlauf brachte, sorgte das erst Recht für einen Karriereschub der Blondine. Auch wenn sie das so nie sagen würde.

Paris Hilton, Erbin, One Night in Paris, AFP

Warnt andere Frauen davor, den gleichen Fehler zu machen, wie sie selbst: Hotelerbin Paris Hilton.

(Foto: Foto: AFP)

Für eine MTV-Dokumentation, "Paris, not France", die Hiltons Weg zum Ruhm aufzeigen soll, hat die 28-Jährige nun zum ersten Mal ausführlich über diese Zeit gesprochen. "Ich war gedemütigt, es war mir peinlich und ich war total schockiert, dass es passiert ist", sagte Hilton. Doch das Schlimmste sei die Enttäuschung gewesen: "Es hat sehr wehgetan. Wenn du jemandem vertraust und ihn liebst und diese Person dir so etwas antut, dann trifft dich das wirklich hart."

Hart her ging es auch in besagtem Video. Zahlreiche Szenen - zum Beispiel die, in der Hilton während des Geschlechtsverkehrs zu ihrem klingelnden Handy greift - wurden Gegenstand von Parodien. Und Paris Hilton somit erst recht Gesprächsthema. Erst wollte die Hotelerbin rechtlich gegen die Veröffentlichung vorgehen. Als der Versuch jedoch scheiterte, machte sie das beste aus der Situation: Sie verklagte Solomon auf Schadenersatz, bekam 400.000 Dollar zugesprochen und sicherte sich zusätzlich noch Anteile an jeder verkauften DVD. Durch den Medienrummel schossen auch die Quoten ihrer Reality-Soap "The Simple Life" in die Höhe.

Aus ihren Fehlern will die Hotelerbin aber gelernt haben und warnt nun andere Frauen: "Lass dich von niemandem zu etwas überreden, das du nicht tun willst - auch wenn du ihn liebst und ihm vertraust." Aber die ganze Sache habe auch für sie etwas Positives gehabt: "Ich habe gelernt, eine starke Frau zu sein. Jetzt kann mich nichts mehr verletzen."

Ihre neuesten Äußerungen zum Thema Sex-Video werden sicher auch den Einschaltquoten ihrer Dokumentation nicht schaden. Man kann zwar viel über Paris Hilton sagen - Geschäftssinn hat sie.