bedeckt München 19°
vgwortpixel

VIP-Klick: Nina Hagen:"Papst, ich hab' Sie lieb!"

Nina Hagen ist seit einigen Wochen getaufte Christin. Nun träumt sie davon, an der Messe an Weihnachten im Vatikan auftreten zu dürfen.

Sie hat Ufos gesehen, war Anhängerin eines Gurus und hat gilt als ein kleines bisschen durchgeknallt. Nun hat sich die Sängerin mal wieder etwas ganz Verrücktes ausgedacht: Sie hat den Papst darum gebeten, bei der Weihnachtsmesse im Vatikan auftreten zu dürfen.

Im Vatikan-Magazin schreibt die 54-Jährige in der Rubrik "10 Fragen, die ich Benedikt XVI. immer schon einmal stellen wollte": "Darf ich bei der großen Weihnachtsfeier in diesem Dezember in Rom bei Euch mitmachen und ein, zwei, drei oder vier meiner besten Gospel-Lieder singen? Oder nächstes Jahr? Ich würde mich so freuen?"

Für den Hinduismus hat die Hagen, die sich im August evangelisch taufen ließ, offenbar nichts mehr übrig: "Meine Zugehörigkeit zu dem Lügenfürsten Shiva-Babaji wurde von Jesus Christus durch unseren Pastor Kalle in Schüttorf bei meiner Taufe am Israel-Sonntag diesen August ein für alle Mal 'gecancelled'!", schreibt sie in dem Magazin.

Für Papst Benedikt XVI. hat die Skandal-Sängerin dafür umso schmeichelndere Worte übrig: "Lieber Papst Benedikt! Ich habe Sie lieb und wünsche Ihnen Gottes Liebe und Gottes Segen auf all Ihren irdischen Wegen! Gott hat Sie lieb! Gott hat mich auch lieb! Ich hoffe, wir lieben uns alle sehr! Und immer, immer mehr!"

Da dürfte mit dem Auftritt in Rom ja nichts mehr schiefgehen.