VIP-Klick: Michael Ballhaus:Aus Hollywoods Nähkästchen

Der Kleine will größer wirken, die 60-Jährige keine Falten haben: Kameramann Michael Ballhaus redet über die Macken der ganz Großen von Hollywood.

Jahrzehntelang arbeitete Kameramann Michael Ballhaus in Hollywood, er drehte Filme wie "Wild Wild West" und "Departed - Unter Feinden" und lernte dabei viele der größten Schauspieler der Traumfabrik kennen. Nun hat sich der gebürtige Berliner aus Hollywood zurückgezogen - und zieht in der Kölner Zeitung Sonntag-Express mächtig über die Stars her.

Michael Ballhaus, ddp

Er lernte die Großen der Filmbranche kennen - und plaudert nun über deren Macken: Kameramann Michael Ballhaus.

(Foto: Foto: ddp)

"John Travolta kann sich keine vier Sätze merken, für ihn musste ich im ganzen Raum Monitore mit seinen Texten verteilen", sagt der 73-jährige Ballhaus. "Und Jack Nicholson braucht einen Knopf im Ohr, über den er seinen Text vorgesprochen bekommt." Er wundere sich, dass einer 20 Millionen Dollar bekomme und seinen Text nicht könne.

Auch über Schauspieler und Oscar-Preisträger Dustin Hoffman weiß Ballhaus einiges zu berichten. Angeblich habe der nämlich Probleme mit seiner Größe: "Beim Film 'Outbreak' mussten wir für Dustin sogar eine Rampe bauen, weil er auf Augenhöhe mit dem sehr großen Morgan Freeman sein wollte." Sonst benutze er auch die sogenannte Apple-Box, damit Hoffman im Film größer wirke.

Mit einem ganz anderen Problem hatte Ballhaus bei der Schauspielerin Diane Keaton zu kämpfen: "Beim Film 'Something's Gotta Give - Was das Herz begehrt' spielte Diane Keaton, die schon über 60 war, eine Frau mit 60, die aber wie 40 aussehen sollte - verrückt." Die Falten im Gesicht seien nur mit den Möglichkeiten der Filterung verschwunden. "Manchmal musste ich mir da sehr viel Mühe geben."

Ein weiteres Ballhaus-Opfer ist Robert de Niro. Der halte sich prinzipiell nicht an die Markierungen auf dem Boden. "Du kannst dann froh sein, wenn er beim Spiel nicht den Raum verlässt." Ballhaus wird schon wissen, warum er erst nach seiner Rückkehr aus Hollywood aus dem Nähkästchen plaudert...

© www.sueddeutsche.de/aro/bilu
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB